Stichworte: Politik, Pressestimmen, Vorausmeldung Channel: Politik
OTS0239   27. Feb. 2012, 18:13

Neues Volksblatt - "Ja, aber..." von Markus EBERT

Ausgabe vom 28. Februar 2012


Redewendungen sind oft in Worte gekleideter Hausverstand. Eine solche lautet: "Allen Menschen recht getan ist eine Kunst, die niemand kann". Auf heute umgelegt kann man sagen: Dass das von der Regierung vorgelegte Konsolidierungspaket nach der Begutachtung noch auf - mehr oder weniger großen - Widerspruch stößt, spricht eher für als gegen die Maßnahmen. Ob Bauern, Wirtschaft oder Gewerkschaftsbund: Die jeweiligen Interessenvertretungen haben zwar ihre Änderungswünsche deponiert, grundsätzlich sagen aber so ziemlich alle "Ja, aber..." zum Sparpakt. Es wird an der Koalition liegen, dass aus punktuellem Widerstand kein flächendeckender Gegenwind wird. Bedenken ernst nehmen, klug argumentieren, wenn nötig auch nachjustieren, ohne das Gesamtpaket aufzuschnüren: das ist natürlich ein Balanceakt, aber er müsste zu bewältigen sein. Vor allem aber ist er im Interesse der Regierung, die mit breiter Unterstützung durch die Interessenvertretungen das Paket einigermaßen selbstbewusst ins Parlament bringen kann. Dass sich die Opposition nur schwer überreden lassen wird, an der Sache etwas Gutes zu finden, ist klar. Das Entscheidende ist ohnehin, dass die Akzeptanz in der Bevölkerung gewonnen und erhalten wird - und aus dem "Ja, aber..." am Ende ein klares "Aber ja" werden kann.

OTS-Originaltext Presseaussendung unter ausschließlicher inhaltlicher Verantwortung des Aussenders.
OTS0239 2012-02-27 18:13 271813 Feb 12 NVB0001 0212



Neues Volksblatt Zur Pressemappe

Rückfragehinweis: Neues Volksblatt,
Chefredaktion
Tel.: 0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

Aussendungen von Neues Volksblatt abonnieren: als RSS-Feed per Mail

Geokoordinaten: