OTS0199   27. Feb. 2012, 14:49

Greenpeace-Gedenktour: Ein Jahr Fukushima - wieder nichts gelernt!


Am 11. März 2011 ereignet sich Japan ein schweres Erdbeben und darauffolgend ein Tsunami, der über 11 000 Menschen das Leben kostet und die größte nukleare Katastrophe seit Tschernobyl auslöst. Das Atomkraftwerk Fukushima Daichii ist bis heute nicht gesichert. Die Menschen, die rund um dieses Kraftwerk gelebt haben, können bis heute nicht in ihr Heim zurückkehren.

Die Umweltorganisation Greenpeace startet am 01. März in Graz eine Gedenktour durch österreichische Landeshauptstädte. An verschiedenen Standorten können alle Interessierten ein Zeichen setzen. Auf einer zehn Meter langen Gedenktafel kann den Opfern des Tsunamis und des Atomunfalls und deren Familien Mitgefühl ausgedrückt oder eine Handlungsaufforderung an die heimische oder internationale Politik formuliert werden.

Zeit: Donnerstag, 01. März von 10:00 bis 15:00 Uhr Treffpunkt: Am Hauptplatz beim Erzherzog Johann-Denkmal, 8010 Graz

Der Abschluss der Tour wird in Wien am Stephansplatz stattfinden. Die genauen Daten und Orte finden Sie nachstehend:

02.03. 10 bis 15 Uhr  Klagenfurt, Neuer Platz
03.03. 10 bis 15 Uhr Innsbruck, Maria Theresienstrasse bei Anna Säule
05.03. 10 bis 15 Uhr Salzburg, Kapitelplatz
06.03. 10 bis 15 Uhr Linz, Hauptplatz Ost
07.03. 11 bis 16 Uhr Wien, Stephansplatz
Vergrößern

Wir laden alle interessierten Medien-KollegInnen zu diesen Foto- und Video-Terminen ein, freuen uns auf Ihren/Euren Besuch und verbleiben bis dahin mit freundlichen Grüßen.

OTS-Originaltext Presseaussendung unter ausschließlicher inhaltlicher Verantwortung des Aussenders.
OTS0199 2012-02-27 14:49 271449 Feb 12 GRP0001 0230



Greenpeace Zur Pressemappe

Rückfragehinweis: Greenpeace CEE
Melanie Beran
Pressesprecherin
Tel.: 0043-664-6126718
melanie.beran@greenpeace.at
www.greenpeace.at

Aussendungen von Greenpeace abonnieren: als RSS-Feed per Mail

Geokoordinaten: