Stichworte: Car-Sharing, FPÖ, Parkplatzvernichtung, Wien Channel: Politik
OTS0058   23. Feb. 2012, 09:57

FP-Mahdalik gegen grüne Parkplatzvernichtung für Car-Sharing

FPÖ kündigt rechtliche Prüfung an


Die grüne Verkehrsstadträtin Vassilakou will für das "car2go"-Programm fixe Standplätze einrichten und auf Sicht hunderte Parkplätze im dichtverbauten Gebiet vernichten lassen, warnt FPÖ-Verkehrssprecher LAbg. Toni Mahdalik und fordert, dass die Fahrzeuge des an sich begrüßenswerten Car-Sharing-Projektes weiter auf Laterndl-Parkplätzen abgestellt werden. Eigene Standplätze würden zudem eine Konkurrenzsituation zu den Wiener Taxis herstellen, die in etwa der Notwendigkeit eines Kropfes gleichkommt.

Die "car2go"-Autos sollen eine Alternative zum privaten Fahrzeug darstellen und nicht die Taxi-Branche schwächen. Die FPÖ würde auch umgehend eine rechtliche Prüfung von reservierten Standplätzen für ein Privatunternehmen auf öffentlichem Grund und Boden wegen akuter Ungleichbehandlung gegenüber anderen Unternehmen und privaten Autobesitzer in die Wege leiten, kündigt Mahdalik. (Schluss)otni

OTS-Originaltext Presseaussendung unter ausschließlicher inhaltlicher Verantwortung des Aussenders.
OTS0058 2012-02-23 09:57 230957 Feb 12 NFW0001 0128



FPÖ Wien Zur Pressemappe

Rückfragehinweis: FPÖ-Wien
4000/81747

Aussendungen von FPÖ Wien abonnieren: als RSS-Feed per Mail

Geokoordinaten:


Errechnete Personen: