• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Message delivered APA-OTS Originaltext-Service

BAUHAUS feiert Jubiläum

Ein Pionier wird 40 - Die Erfolgsgeschichte des Spezialisten für Werkstatt, Haus und Garten

Wels (OTS) - Im Jahr 1972 begann eine Erfolgsgeschichte, die ihresgleichen sucht: Im Frühjahr eröffnete BAUHAUS in Linz-Wegscheid, ein erstes Fachhandelsgeschäft. Auf einer Verkaufsfläche von 2.000 Quadratmetern bot es über 25.000 Produkte von Eisenwaren, Baubeschlägen und Werkzeugen über Maschinen, Baukunststoffe bis hin zu Holzplatten an. Es war nicht nur das erste BAUHAUS in Österreich, es war auch das erste Fachgeschäft dieser Art überhaupt in Österreich.

Die Innovation - alles unter einem Dach

Um Werkzeuge oder Baumaterialien zu kaufen, musste man vor 40
Jahren von einem Einzel-Fachgeschäft zum Nächsten gehen. Durch die Bündelung verschiedenster Fachhandelssortimente unter einem Dach -mit Selbstbedienung und Fachberatung - setzte BAUHAUS zukunftsweisende Maßstäbe für den Handel. Dank dieser Innovation konnten die Kunden von nun an alle benötigten Produkte an einem Ort schnell und bequem finden. Ein breites Angebot und Sortiment in Fachhandelsqualität, kompetenter Fachberatung sowie kundenorientierter Service und faire Preise (...wo bessere Produkte weniger kosten) waren vom ersten Tag an Grundwerte, die bis heute gelebt werden. Diese bilden nach wie vor die Basis für den dauerhaften Erfolg.

BAUHAUS expandiert kontinuierlich

Der Erfolg des ersten BAUHAUSES in Linz wurde rasch von den Kunden bestätigt und die Expansion für die nächsten Fachcentren wurde in die Wege geleitet und auch realisiert. Heute sind es 21 Fachcentren in ganz Österreich und über 220 Fachcentren in 15 Ländern Europas (Österreich, Deutschland, Dänemark, Estland, Finnland, Island, Kroatien, Norwegen, Schweden, Schweiz, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Türkei und Ungarn).

Verkaufsfläche und Sortiment entwickeln Größe

Hatten unsere Fachcentren in den 70er Jahren oftmals eine Verkaufsfläche von rund 2.000 Quadratmetern, betrugen die Verkaufsflächen in den 80er Jahren bereits 5.000 Quadratmeter. In den 90er Jahren wurden die ersten Fachcentren mit bis zu 10.000 Quadratmeter realisiert. Im neuen Jahrhundert ging man dazu über Fachcentren zu bauen, die um die 20.000 Quadratmeter Verkaufsfläche mit 400 bis 500 PKW Parkplätzen umfassen.

Die Fachcentren führen bis heute ausschließlich Produkte aus den Bereichen Werkstatt, Haus und Garten, wo bei der Produktauswahl besonders auf die Qualität wert gelegt wird. Inzwischen umfasst das Sortiment deutlich mehr als 120.000 Qualitätsprodukte, die in verschiedene Fachabteilungen wie zum Beispiel Werkzeuge/Maschinen, Elektro/-Installation, Fliesen, Parkett/Laminat, Sanitär, Eisenwaren, Leuchten, Bauelemente untergliedert sind. Neben Markenprodukten werden in fast allen Warengruppen Qualitätsmarken, die exklusiv nur bei BAUHAUS erhältlich sind, zu einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis angeboten.

Spezielle Verkaufskonzepte für noch mehr Auswahl und Service

Aus den wachsenden Verkaufsflächen resultierte deutlich mehr
Platz, um Sortimente zu vertiefen, mehr Produkte zu bevorraten und mehr Raum für eine übersichtliche Muster- und Produktpräsentation in den einzelnen Fachabteilungen zur Verfügung zu haben. Die Sortimentstiefe und Größe einer Fachabteilung ist derart gewachsen, dass deren Größe heute einem Fachgeschäft der 70iger Jahre entspricht. Sozusagen sind heute 15 Fachgeschäfte in einem Fachcentrum untergebracht.

Im Lauf der Jahre entwickelten sich zusätzliche Konzepte Der Stadtgarten gehörte zu den ersten dieser Art die mit einem ausgewählten Sortiment an Pflanzen, Gartengeräten und Sommermöbeln alles das bietet was der Gartenliebhaber für seinen Bedarf benötigt. Bald darauf folgte die BÄDERWELT mit einem umfangreichen Dienstleistungspaket -"Alles aus einer Hand" - von der Montage über die Installation bis hin zur Fertigstellung und Übergabe eines neuen Badezimmers. Noch relativ jung und sehr erfolgreich ist NAUTIC eine eigene Fachabteilung zum Thema Bootsbedarf, Wassersportausrüstung und diverses Zubehör.

Gerade der Ausbau des Service- und Dienstleistungsgedankens förderte die Entwicklung weiterer spezieller Verkaufskonzepte. Bestes Beispiel dafür ist die DRIVE-IN ARENA, die es bereits in 9 Fachcentren bundesweit gibt. Hier können die Kunden Baumaterialien, Dämmstoffe, Bauholz, Bauchemie und vieles mehr schnell und bequem einkaufen. Hier lautet das Konzept: Reinfahren, Aufladen und Rausfahren. Dieses kundenorientierte Konzept wird durch großen Erfolg bestätigt. Das integrierte PROFI DEPOT für Handwerker und Gewerbetreibende berät bei Fragen rund um die BAUHAUS PLUS CARD (Kundenkarte für Gewerbetreibende) das umfangreiche Liefer- und Leihservice oder die Großmengenabnahme.

Auf Wachstumskurs in Europa

Mit dem gelegten Grundstein für eine wegweisende Verkaufsform hat BAUHAUS eine Basis geschaffen, die seine Expansion in Österreich und Europa ermöglichte. Heute ist BAUHAUS in 15 Ländern präsent - Tendenz steigend.

Zusammenfassung: BAUHAUS - Das Original

BAUHAUS, eines der führenden modernen Fachcentren für Werkstatt, Haus und Garten, brachte bereits 1972 eine neue Idee nach Österreich: Markenprodukte verschiedenster Fachsortimente in Selbstbedienung und Fachberatung, angeboten unter einem Dach. Nach diesem erfolgreichen Konzept sind in Österreich 21 Fachcentren entstanden. Europaweit ist BAUHAUS in 15 Ländern über 220 Mal vertreten. Jedes der Fachcentren ist in 15 Fachabteilungen untergliedert. Seinem Grundkonzept -Fachhandelsqualität und Produktvielfalt zu besten Preisen (...wo bessere Produkte weniger kosten) - ist BAUHAUS bis heute treu geblieben und hat dieses kontinuierlich weiterentwickelt.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009