Theater an der Wien: Umbesetzung in Iolanta & Francesca da Rimini

Vassily Sinaisky springt für den kurzfristig erkrankten Kirill Petrenko ein

Wien (OTS) - Kirill Petrenko musste gestern wegen seiner plötzlich wieder akut gewordenen Rückenerkrankung mit großem Bedauern das Dirigat für die Neuproduktion Iolanta/Francesca da Rimini am Theater an der Wien zurücklegen. Kurzfristig ist es der Intendanz gelungen den Musikdirektor des Bolshoi Theaters Moskau, Vassily Sinaisky, für die Übernahme der Opernproduktion zu gewinnen.

Seit 2010 ist Vassily Sinaisky Chefdirigent und Musikdirektor des Bolschoi-Theaters in Moskau. Darüber hinaus ist er Chef des Sinfonieorchesters Malmö und seit 1996 Principal Guest Conductor des BBC Philharmonic Orchestra. Er ist Preisträger der Goldmedaille des Herbert von Karajan-Wettbewerbs Berlin. Sinaisky arbeitete u. a. mit dem Gewandhausorchester Leipzig, Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam, Orchestre National de France, dem London Philharmonic und dem City of Birmingham Symphony Orchestra.

Im Oktober 2011 leitete Vassily Sinaisky die Wiedereröffnung des Bolschoi Theaters Moskau. Sinaisky dirigierte u. a. "Boris Godunov" an der San Francisco Opera mit Samuel Ramey, die Neuproduktion von Schostakowitschs "Lady Macbeth von Mzensk" an der Komischen Oper Berlin (Inszenierung: Hans Neuenfels) sowie "Carmen" und "Der Rosenkavalier" an der English National Opera. Tschaikowskys "Iolanta" leitete der russische Dirigent an der Welsh National Opera, bei den BBC Proms sowie bei einer konzertanten Aufführung im Rahmen der Dresdner Musikfestspiele.

Premiere: 19. Jänner 2012
Tschaikowskis letzte Oper "Iolanta" und Rachmaninows "Francesca da Rimini" sind zwei
Liebesgeschichten und bei den unzähligen Spielarten der Liebe doch zwei gänzlich
kontrastierende Werke. Unter der musikalischen Leitung von Vassily Sinaisky spielt das ORF Radio-Symphonieorchester Wien, es singt der Arnold Schoenberg Chor. Die ukrainische Sopranistin Olga Mykytenko übernimmt beide Titelpartien, Saimir Pirgu singt jeweils den Geliebten von Iolanta und Francesca. Die Inszenierung liegt in den Händen des britischen Regisseurs Stephen Lawless.

Termine:
Premiere: 19. Jänner 2012, 19.00 Uhr
Aufführungen: 21., 24., 27., 29. & 31. Jänner 2012, 19.00 Uhr Einführungsmatinee: Sonntag, 8. Jänner 2012, 11.00 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro Theater an der Wien/Vereinigte Bühnen Wien
Sabine Seisenbacher, Pressesprecherin
Linke Wienzeile 6, 1060 Wien
Telefon: +43 1 588 30-661
Fax: +43 1 588-30-650
E-Mail: presse@theater-wien.at
Internet: www.theater-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001