Streichung des Vermittlungsprogramms "sonntags" des Architekturzentrum Wien

Wien (OTS) - Das Architekturzentrum Wien muss eine weitere dramatische Einschränkung und Kürzung seines Programms aus budgetären Gründen bekanntgeben. "Trotz Absage des Wiener Architektur Kongresses im letzten Herbst findet das kommende Jahresprogramm des Az W keine ausreichende finanzielle Bedeckung. Deshalb muss nun ein weiterer bislang höchst erfolgreicher Programmpunkt gestrichen werden. Ab sofort finden keine weiteren "sonntags"-Exkursionen mehr statt," erklärt Dietmar Steiner, Direktor des Az W.

Seit 1997 hat das Az W über 250 inhaltlich aufwendig konzipierte und organisierte Exkursionen zu neuen wie historischen Bauten in und um Wien, in Österreich sowie im Ausland durchgeführt. Dies ermöglichte vielen an Architektur interessierten Laien eine fachlich-thematisch aufbereitete, direkte Begegnung mit interessanten und wichtigen Bauten und deren ArchitektInnen. Dietmar Steiner:
"Exkursionen zu realen Bauten sind eine wichtige Vermittlungsaufgabe, weil diese in einem Architekturmuseum nur als Dokumentation und nie in Wirklichkeit ausgestellt werden können."

Weiterhin aufrecht bleibt deshalb das erfolgreiche touristische Programm des Az W, das sich vornehmlich an Wien-Besucher richtet, mit Highlight Tours und maßgeschneiderten Programmen. Ähnliche Exkursionen in Wien werden in reduzierter Form inzwischen auch von der Österreichischen Gesellschaft für Architektur angeboten. Auch die Stadt Wien hat in den letzten Jahren Exkursionen zu neuen Bauten veranstaltet. Was mit dem Ende von "sonntags" des Az W nun aber merklich fehlen wird, ist eine umfassende inhaltliche Aufbereitung derartiger Begegnungen mit Innovationen der Baukultur.

"Vor 15 Jahren hat Brigitte Redl-Manhartsberger im Az W das spezielle Vermittlungprogramm "sonntags" erfunden, das in den letzten Jahren von Marion Kuzmany mit großer Fachkenntnis weitergepflegt wurde. Und obwohl Frau Bundesministerin Dr. Claudia Schmidt die Vermittlung als wesentliche Aufgabe von Museen proklamiert hat, gibt es vom Bund keinerlei Unterstützung für die Vermittlung von Baukultur, für die Architektur als Lebensmittel von uns allen", resigniert Dietmar Steiner.

Rückfragen & Kontakt:

Architekturzentrum Wien
Irene Jäger
Tel.: 01 522 31 15-23
jaeger@azw.at
www.azw.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AZW0001