ORF-RSO-Chefdirigent Meister debütiert beim Royal Concertgebouw Orchestra, an Semperoper und Wiener Staatsoper

Wien (OTS) - Cornelius Meister, Chefdirigent und künstlerischer Leiter des ORF-Radio-Symphonieorchesters Wien, debütiert beim Royal Concertgebouw Orchestra Amsterdam, an der Semperoper Dresden und an der Wiener Staatsoper.

Am 12. und 13. Januar 2012 debütiert Cornelius Meister beim Royal Concertgebouw Orchestra. Er dirigiert anstelle von Fabio Luisi, der kurzfristig absagen musste. Auf dem Programm stehen Mozarts Ouvertüre zu "Le nozze di Figaro" und seine "Große" g-Moll-Sinfonie KV 550 sowie das Violinkonzert von William Walton. Am 4. Februar debütiert Cornelius Meister an der Sächsischen Staatsoper Dresden, der "Semperoper", mit Alban Bergs Oper "Lulu". Es spielt die Sächsische Staatskapelle Dresden, die Neuproduktion wird von Stefan Herheim inszeniert. In der Saison 2012/2013 debütiert Cornelius Meister an der Wiener Staatsoper mit Mozarts Oper "Die Zauberflöte".

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
Tel.: (01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001