BMASK veröffentlicht umfassende Studie zur Situation geringfügig Beschäftigter

Wien (OTS/BMASK) - Das Sozialministerium hat in Band 9 seiner "Sozialpolitischen Studienreihe" eine umfassende Untersuchung zur Situation geringfügig Beschäftigter veröffentlicht. Die Erkenntnisse aus der von L&R Sozialforschung im Auftrag des BMASK erstellten Studie sollen u.a. dazu beitragen, das Informationsangebot für geringfügig Beschäftigte, wie im aktuellen Regierungsprogramm festgehalten, bedarfsorientierter zu gestalten.****

In der Studie finden sich u.a detaillierte Erhebungen zur Frage der Arbeitszufriedenheit und zur Arbeitsbelastung. Zusätzlich wurde auch auf eine Darstellung der Branchen und Wirtschaftsbereiche der Arbeitsplätze geringfügig Beschäftigter im Jahresvergleich geachtet. Des Weiteren ist auch eine Erhebung zu arbeitsrechtlichen Problemen im Zusammenhang mit geringfügigen Beschäftigungsverhältnissen und zum Stand der Information der geringfügig Beschäftigten über ihre rechtlichen Ansprüche enthalten.

Studienautoren sind Andreas Riesenfelder, Susi Schelepa und Petra Wetzel.

Die Studie ist kostenlos beim Broschürenservice des Sozialministeriums zu beziehen. Die gebührenfreie Telefonnummer lautet 0800-202074. Im Internet ist die Publikation unter
https://broschuerenservice.bmask.gv.at bestellbar.
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Arbeit,Soziales und Konsumentenschutz (BMASK)
Abteilung Kommunikation und Service (AKS)
Tel.: (01) 71100-2199
www.bmask.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO0001