Ehemaliger SP-Gemeinderat und Bezirksvorsteher-Stellvertreter Dr. Erwin Novak verstorben

Wien (OTS/SPW-K) - Der ehemalige SP-Gemeinderat und Josefstädter Bezirksvorsteher-Stellvertreter, Dr. Erwin Novak ist am 26. Dezember 2011 im Alter von 88 Jahren verstorben. "Mit Erwin Novak verlieren wir ein Mitglied der sozialdemokratischen Familie, das sowohl als Gemeinderat als auch als engagierter Bezirkspolitiker für die Wienerinnen und Wiener eine Reihe von Verbesserungen vorantreiben konnte. Neben dem aktiven, unermüdlichen Einsatz für die Interessen der Josefstädterinnen und Josefstädter bleibt vor allem sein Kampf für die Erhaltung von historisch bedeutsamer baulicher Substanz in der Josefstadt unvergessen. Auch trat Erwin Novak für die Steigerung der Lebensqualität durch umfassende Begrünung des 8. Bezirks, etwa durch geförderte Bepflanzung der damals oft grauen Innenhöfe ein. Seine Verdienste um die Menschen in dieser Stadt und seiner Josefstadt bleiben unvergessen", zeigen sich heute, Montag, der SP-Klubvorsitzende DI Rudi Schicker und SPÖ-Landesparteisekretär Christian Deutsch über das Ableben von Erwin Novak tief erschüttert. "Unser Mitgefühl gilt allen Familienangehörigen des Verstorbenen."

Biographie von Dr. Erwin Novak

Erwin Novak wurde am 19. April 1924 in Poysdorf geboren und trat nach Absolvierung der Volksschule in das Elisabeth-Gymnasium in Wien-Margareten ein, indem er 1942 die Reifeprüfung ablegte. Nach Kriegsende nahm er zunächst das Studium der Humanmedizin auf, das er jedoch mehrmals unterbrechen musste. Im Juli 1949 begann Novaks Tätigkeit bei der Wiener Gebietskrankenkasse, parallel dazu begann er mit dem Studium der Staatswissenschaften, das er im Dezember 1957 mit der Promotion abschloss.

Bereits in jungen Jahren engagierte sich Erwin Novak in der sozialistischen Bewegung. 1947 wurde er Mitglied des Verbandes sozialistischer Studenten und Mitarbeiter in der Fachgruppe Medizin, 1949 trat er der SPÖ bei und wurde Mitarbeiter in einer SP-Sektion in Margareten. Nach seiner Heirat übersiedelte Novak in die Josefstadt, in der er ab 1957 als Obmann des Bezirksbildungsausschusses, ab 1959 als Sektionsleiter und ab 1963 als Bezirksrat tätig war. Von 1965 bis zu seiner Angelobung als Mitglied des Wiener Gemeinderates im Jahr 1976 übte Erwin Novak die Funktion des Bezirksvorsteher-Stellvertreters sowie des Bezirksparteivorsitzenden aus. Im Jahr 1983 musste Novak seine Ämter aus gesundheitlichen Gründen zurücklegen.

Dr. Erwin Novak wurde mit der Goldenen Medaille um Verdienste um die Republik Österreich sowie dem Goldenen und Silbernen Verdienstzeichen des Landes Wien geehrt. (Schluss) lok

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Klub Rathaus, Presse
Mag. Louis Kraft
Tel.: (01) 4000-81 943
louis.kraft@spw.at
www.rathausklub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10001