Ranking der beliebtesten Vornamen Wiens

Sophie und Maximilian sind die Lieblingsnamen in der Bundeshauptstadt

Wien (OTS) - Die Top-Drei der beliebtesten Vornamen haben sich in den letzten Jahren nur wenig geändert.

Der beliebteste Mädchenname 2011 war Sophie. 136 Mädchen bekamen in Wien diesen Namen. Bereits seit 2007 gehört Sophie zu den Top 3 der häufigsten Mädchennamen der Bundeshauptstadt. Auf den Plätzen 2 und 3 rangierten 2011 Julia (129 Eintragungen) und Lena (119 Eintragungen).

Die drei beliebtesten männlichen Vornamen waren - wie bereits seit 2007 in unterschiedlicher Reihenfolge - Maximilian, David und Alexander. Im Gegensatz zu 2010 übernahm 2011 wieder Maximilian mit 196 Eintragungen die Führung, gefolgt vom Favoriten 2010 David mit 171 Eintragungen und Leon auf Platz 3 mit 143 Eintragungen.

Wer seinem Sohn einen seltenen Namen geben möchte, ist aktuell mit Erwin, Ulrich oder Vincenz gut beraten. Für Mädchen empfiehlt sich Adelheid, Margarethe oder Verena.

Nicht jeder Name ist erlaubt

Die Namensfindung für den Nachwuchs ist nicht immer einfach. Die Vorlieben der Eltern sind oft unterschiedlich. Dazu kommen noch Tipps und Empfehlungen von Verwandten und Bekannten und nicht zuletzt spielt auch der Trend immer eine wesentliche Rolle.

Allerdings müssen bei der Wahl des Vornamens gewisse Regeln beachtet werden: Bezeichnungen, die nicht als Vornamen gebräuchlich oder dem Wohl des Kindes abträglich sind, dürfen nicht in das Geburtenbuch eingetragen werden. Auch muss zumindest der erste Vorname des Kindes dem Geschlecht entsprechen.

Bei besonderen Namenswünschen oder sehr seltenen Namen empfiehlt es sich, vor der Beurkundung der Geburt mit dem zuständigen Standesamt Kontakt aufzunehmen.

Webtipp: www.standesamt.wien.at

(Schluss) grs

Rückfragen & Kontakt:

Büro Stadträtin Sandra Frauenberger
Mediensprecherin Stefanie Grubich
Tel.: +43 1 4000 81853
stefanie.grubich@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004