OTS0150   20. Dez. 2011, 12:46

Mikl-Leitner: Zukunft der Bildung gesichert

Mit dem heutigen Ministerratsbeschluss wurde die Neue Mittelschule endgültig auf Schiene gebracht, so ÖAAB-Bundesobfrau Mikl-Leitner


"Die Gymnasien bleiben erhalten und unsere Hauptschulen werden zu Neuen Mittelschulen aufgewertet. Das heißt: Nicht das Gleiche für alle, sondern das Beste für jeden Einzelnen! Dies ist ein Erfolg für unsere Kinder, Eltern und Lehrer und damit auch für den ÖAAB. Denn vor eineinhalb Jahren war diese Maßnahme unter der Führung von Michael Spindelegger im ÖAAB-Bildungskonzept als zentrale Forderung beschossen worden und seitdem durch sachliche Argumente und konsequente Arbeit zur Umsetzung gebracht", erklärt BM Mag. Johanna Mikl-Leitner, Bundesobfrau des Arbeitnehmerinnen- und Arbeitnehmerbundes ÖAAB in der ÖVP.

"Die Beibehaltung des anerkannten und gewachsenen vielfältigen Schulsystems in Österreich und das breite Angebot an Bildungseinrichtungen ist wesentlich für die gute Ausbildung der Schülerinnen und Schüler. Ein zukunftsfähiges Schulsystem braucht Vielfalt, und diese Vielfalt ist nun garantiert. Wir werden auch in Zukunft darauf achten, dass die Neue Mittelschule gut funktioniert, dass das Gymnasium erhalten bleibt und auch nicht in kleinen Schritten finanziell schlechter gestellt wird", so Mikl-Leitner abschließend.

OTS-Originaltext Presseaussendung unter ausschließlicher inhaltlicher Verantwortung des Aussenders.
OTS0150 2011-12-20 12:46 201246 Dez 11 AAB0001 0198



Österr. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmerbund Zur Pressemappe

Rückfragehinweis: ÖAAB-Generalsekretariat
Albrecht Oppitz
Presse
Tel.: +43 (1) 40 141 224,
Fax: +43 (1) 40 141 229
presse@oeaab.com
www.oeaab.com

Aussendungen von Österr. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmerbund abonnieren: als RSS-Feed per Mail

Geokoordinaten:


Errechnete Personen: