• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Message delivered APA-OTS Originaltext-Service

Kinder in Lebensgefahr - Bulgarien hofft auf ausländische Adoptiveltern

Das blinde Paar auf eine Adoptionsbewilligung durch die MA 11

Wien (OTS) - Dietmar Janoschek und Elfriede Dallinger dürfen
aufgrund ihrer Blindheit kein Waisenkind adoptieren. Deswegen führen sie zurzeit einen Prozess wegen Diskriminierung gegen das land OÖ. Aufgrund ihres Wohnsitzwechsels stellten Sie im Juni 2011 einen neuen Antrag auf Adoption bei der Wiener Jugendwohlfahrt MA 11. In den nächsten Tagen werden die beiden zu einem Gespräch eingeladen und das Ergebnis erfahren.

Wird die Wiener Jugendwohlfahrt die Diskriminierung fortsetzen?
Wird die parteipolitische Resorzugehörigkeit der rot geführten Jugendämter von OÖ und Wien ein negatives Ergebnis bringen. "Weil eine Krähe der anderen kein Auge aushackt"?
Oder wird es aufgrund der Notlage vieler Waisenkinder in Bulgarien eine humanitäre Lösung geben.

Ohne Zukunft wachsen tausende von Waisenkindern in Bulgarischen Heimen auf.

So berichtet Frau Mag. iur. Elena Krasteva vom Helsinki-Komitee
der EU, als Beispiel von einem 7 jährigen Mädchen das nur noch 7 Kilo hat und die Leiterin des Waisenheimes offen davon spricht dieses Kind doch einfach sterben zu lassen, weil es für das Kind besser sei. Obwohl es sonst keine Behinderung habe.

Ein 3 jähriges Waisenmädchen mit Diabetes das keine geeignete medizinische Versorgung mit Insulin erhält.

Einige blinde Waisenkinder, darunter ein Mitte 2011 geborener
Junge und ein Mädchen, die dringend Adoptiveltern brauchen. Die aber aufgrund ihrer Behinderung kaum eine Chance auf Adoptiveltern haben. Dies sind nur einige von tausenden Kinderschicksalen in Bulgarischen Waisenheimen.

Link zu einer BBC Reportage: http://www.ots.at/redirect/freiraumeuropa

Link zu einer Reportage der deutschenwelle: www.youtube.com/watch?v=tqCjmdDHpG0

Die international tätige Non-Profit-Organisation freiraum-europa, die sich auch in Bulgarien für Waisenkinder engagiert. Wurde so gar von der Bulgarischen Behörde gebeten, sich für Adoptionen von Kindern ins Ausland einzusetzen. Weil es in Bulgarien nicht genügend Personen gibt, die in der Lage sind, Waisenkinder bei sich aufzunehmen.

"Wir möchten gerne Wohngruppen für behinderte Waisenkinder in Bulgarien gründen und uns um die Versorgung der Kleinen kümmern. Damit die Kinder in besseren Verhältnissen aufwachsen können": so Dietmar Janoschek, Präsident von freiraum-europa. Dafür benötigen wir dringend Spenden auf das freiraum-europa Spendenkonto: 88880 BLZ: 54000.

Mehr zum freiraum-europa Hilfsprojekt: http://www.freiraum-europa.org/index.php?menuid=72&reporeid=358

Das blinde Paar bittet vom Herzen die MA 11 um die Möglichkeit einem Kind durch eine Adoption helfen zu dürfen!

Barbara Stöckl und viele andere Personen und Organisationen unterstützen auch deswegen den Wunsch von Dietmar Janoschek und Elfriede Dallinger, eines dieser armen behinderten Waisenkinder adoptieren zu dürfen. Denn in Bulgarien verhungern Kinder. Medizinische Pflege, Heilbehelfe oder Hilfsmittel sind Mangelware. Eine Betreuung der Kinder ist kaum gegeben. Viel zu wenig ausgebildete Pädagogen, Psychologen und Sozialarbeiter müssen sich um zu viele Waisenkinder kümmern.

Das blinde Paar kann ein blindes Waisenkind sicher gut fördern,
ihm Liebe und Geborgenheit sowie eine Zukunft schenken, sagt Barbara Stöckl, anlässlich eines TV-Auftrittes der beiden am 1.10.2011 und hofft sehr, dass sie bald die Bewilligung für eine Adoption von der MA 11 erhalten.

Link zur ORF Sendung vom 1.10.2011: http://tvthek.orf.at/programs/1651-Stoeckl-am-Samstag

selbstbestimmt, gleichberechtigt, barrierefrei: www.freiraum-europa.org

Interessenvertretung, Beratung, Planung, Akademie, Produkte für Barrierefreiheit.

freiraum-europa ist der gemeinnützige internationale Dachverband für barrierefreies Bauen, Gestalten und Kommunikation. Wir vertreten den Europäischen Dachverband EIDD - Design for all Europe in Österreich. Haben langjährige Erfahrung und agieren in einem großen Netzwerk mit speziell geschulten ExpertInnen. Durch einen Auftrag an freiraum-europa sichern Sie Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0013