Gebündelte Kompetenz österreichischer Feinstaubexperten

Die Kommission für Reinhaltung der Luft der ÖAW gibt in einem Pressegespräch am 30.5.2011 einen Überblick über die aktuellen österreichischen Forschungsarbeiten

Wien (OTS) - Wissenschaftliche Arbeiten zur Luftreinhaltung und
auch zum Feinstaub in der Atmosphäre werden in Österreich an verschiedenen Institutionen durchgeführt. Ein soeben fertiggestelltes Kompendium stellt die Leistungen und Möglichkeiten aktueller österreichischer Forschung themenorientiert dar - von der Freisetzung von Feinstaub, der Messtechnik, über das chemische und physikalische Verhalten in der Atmosphäre, bis zur Bedeutung für die menschliche Gesundheit und die Wirkung von Feinstaub auf das globale Klima. Die Publikation "Advances of Atmospheric Aerosol Research in Austria", die von Wissenschaftler/innen aus sieben verschiedenen Institutionen zusammengestellt wurde, wird im Rahmen des Pressegespräches präsentiert. Die Koordination erfolgt durch die Kommission für Reinhaltung der Luft der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW).

Pressegespräch der Kommission für Reinhaltung der Luft der ÖAW:
Überblick über die aktuellen österreichischen Forschungsarbeiten


Ihre Gesprächspartner/innen sind:

o. Univ.-Prof. Dr. Marianne POPP
Obfrau der Kommission für Reinhaltung der Luft der ÖAW

o. Univ.-Prof. Dr. Manfred NEUBERGER
Leiter der Abt. Präventivmedizin, Institut für Umwelthygiene,
Medizinische Universität Wien, Mitglied der Kommission für
Reinhaltung der Luft der ÖAW

ao. Univ.-Prof. Dr. Regina HITZENBERGER
Aerosolphysik und Umweltphysik, Universität Wien, Vizedekanin der
Fakultät für Physik, Mitglied der Kommission für Reinhaltung der
Luft der ÖAW

Univ.-Doz. Dr. Wilfried WINIWARTER
Senior Scientist AIT Austrian Institute of Technology, Senior
Research Scholar IIASA, Mitherausgeber "Advances of Atmospheric
Aerosol Research in Austria"

Datum: 30.5.2011, um 10:00 Uhr

Ort:
Österreichische Akademie der Wissenschaften, Clubraum
Doktor-Ignaz-Seipel-Platz 2, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Marianne Baumgart
Österreichische Akademie der Wissenschaften, Büro für Öffentlichkeitsarbeit
1010 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Tel: ++43-1-51581- 1219
Fax: ++43-1-51581-1227
www.oeaw.ac.at/pr
public.relations@oeaw.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OAW0001