Hohes Ehrenzeichen des Landes NÖ für Roland Neuwirth

LH Pröll: "Man spürt, dass dir die Menschen ein Anliegen sind"

St. Pölten (OTS/NLK) - Roland Neuwirth, Begründer der "Extremschrammeln" und Erneuerer des Wienerliedes, bekam am heutigen Mittwoch, 1. Dezember, aus den Händen von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll das "Große Ehrenzeichen für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich" überreicht.

Roland Neuwirth stehe für eine Musik, "die authentisch ist und bei der man sich selber spüren kann", betonte Landeshauptmann Pröll in seiner Laudatio: "Man spürt, dass dir die Menschen ein Anliegen sind." Die Kulturarbeit sei dem Land Niederösterreich ein "Herzensanliegen", denn "die Kraft einer Region steckt in der Kultur einer Region". Roland Neuwirth, der etwa für das Schrammelklang-Festival in Litschau die "Schrammel-Operette" komponierte, sei "ein ganz wesentliches Element der kreativen Kulturszene des Bundeslandes Niederösterreich", so Pröll, der auch meinte: "Niederösterreich ist ein historischer Boden für die gewachsene, authentische und originäre Volkskultur."

Die Überreichung dieser hohen Landesauszeichnung sei für ihn eine "große Ehre", bedankte sich der Künstler. "Wir haben immer das gemacht, von dem wir selber überzeugt waren", meinte Neuwirth in seinem kurzen Rückblick auf die Anfänge in den siebziger Jahren.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0006