OTS0149   8. Nov. 2010, 13:03

Einladung zur Ankündigung der vierten deutschsprachigen MESSIE TAGUNG (13.11.2010)

"Veränderungen - was muss sich ändern und was muss bleiben, wie es ist?"


Einladung zur Ankündigung der vierten deutschsprachigen MESSIE TAGUNG (13.11.2010)


Wien (OTS) - Abgeleitet vom englischen Wort mess (= Unordnung) werden jene Menschen Messies genannt, die ihren Lebensbereich drastisch einschränken, indem sie z.B. ihre Wohnungen mit Dingen überfüllen und unter Umständen sich auch die Organisation des Alltagslebens oft extrem erschweren. Aufgrund der Entwicklungen in den USA und in Deutschland ist anzunehmen, dass unter dem Messie-Phänomen - im englischen und amerikanischen Raum als Hoarding bezeichnet - eine größere Anzahl von Menschen leidet.

Seit 2005 beschäftigen wir uns an der Sigmund Freud Privatuniversität mit dem Messie-Syndrom. Mit dieser Tagung wollen wir einerseits ein Resumee ziehen und andererseits den Austausch zwischen Betroffenen, Experten und Studierenden intensivieren.

Einladung zur Ankündigung der vierten deutschsprachigen MESSIE TAGUNG (13.11.2010)

Die Sigmund Freud PrivatUniversität lädt alle interessierten Journalist(innen) ein.

Datum: 13.11.2010, 09:00 - 17:00 Uhr Ort: Festsaal SFU-Wien 2. Stock Schnirchgasse 9a, 1030 Wien

OTS-Originaltext Presseaussendung unter ausschließlicher inhaltlicher Verantwortung des Aussenders.
081303 Nov 10 SFU0001 0182



Sigmund Freud Privatuniversität Wien Zur Pressemappe

Rückfragehinweis: Für Rückfragen,
Interviewtermine und Besprechungen steht Ihnen
der Rektor Prof. Dr. Alfred Pritz (01/798 40 98,
alfred.pritz@sfu.ac.at) oder die Leiterin der Tagung,
Frau Dr.
Elisabeth Vykoukal (elisabeth.vykoukal@sfu.ac.at) zur Verfügung.

Aussendungen von Sigmund Freud Privatuniversität Wien abonnieren: als RSS-Feed per Mail

Geokoordinaten: