Favoriten - BV Mospointner: BürgerInnenversammlung Monte Laa

Aktueller Planungsstand wurde präsentiert und umfassend diskutiert

Wien (OTS/SPW-K) - Die gestern, Montag, über einstimmigen
Beschluss der Bezirksvertretung Favoriten durchgeführte BürgerInnenversammlung gab Gelegenheit einer umfassenden Diskussion des aktuellen Planungsstandes der Flächenwidmung für das Gebiet Monte Laa.

Bekanntlich hat die Bezirksvertretung in der Sitzung am 5. Mai 2010 eine Stellungnahme abgegeben, in der gefordert wurde, die Auskragungen der Hochhäuser zu reduzieren. Ferner wurde beantragt, das mittlere und südliche Hochhaus in der Höhe zu reduzieren, wobei der südliche Turm an die Höhe des PORR-Hochhauses angeglichen werden soll. Wie gestern vom Vertreter der Stadtplanung berichtet wurde, wird dem Gemeinderat vorgeschlagen, diese Stellungnahme der Bezirksvertretung in das Plandokument aufzunehmen. Das bedeutet beispielsweise für den südlichsten Turm eine Reduktion der Höhe um 40 Meter. Ebenfalls werden alle in der öffentlichen Auflage eingelangten Stellungnahmen der Bevölkerung dem Gemeinderat zur Entscheidung vorgelegt.

Alle aufgeworfenen Fragen zu Beschattung, Lärm, Öffentlicher und Individualverkehr, Parkplätze, Wind, Weltkulturerbe, Infrastruktur wurden vom planenden Architekten Albert Wimmer sowie den anwesenden ExpertInnen der jeweiligen Fachbereiche ausführlich beantwortet.

Wie Bezirksvorsteherin Hermine Mospointner bei der Veranstaltung mehrfach ausführte, handelt es sich bei der vorliegenden Flächenwidmung um einen integrativen Teil des Gesamtkonzeptes Monte Laa, das nach der Überplattung der Süd-Ost-Tangente schrittweise umgesetzt wird. Dieses beinhaltet die Errichtung von modernen und leistbaren Wohnungen und die Schaffung von Arbeitsplätzen in unmittelbarer Nähe zum Erholungsgebiet Laaer Wald.

"Die VP-Behauptung, es hätte sich um eine Versammlung zu Wahlkampfzwecken gehandelt, stellt eine Beleidigung der engagierten Bürgerinnen und Bürger dar, die mehr als zweieinhalb Stunden intensiv gefragt und diskutiert haben. Vielmehr wurde der Letztstand der Planungen präsentiert, die bereits positive Änderungen im Interesse der AnrainerInnen enthalten", schloss Bezirksvorsteherin Hermine Mospoitner. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Rathausklub, Presse
Mag. (FH) Evelyn Bäck
Tel.: Tel.: (01) 4000-81 922 Mobil: 0676 8118 81 922
evelyn.baeck@spw.at
http://www.rathausklub.spoe.at

Fax: (01) 533 47 27-8192

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS10004