OTS0343   29. Apr. 2010, 22:33

ÖH Uni Wien: FC Sans Papiers bei Polizeirazzia in Schubhaft genommen-Repression gegenüber DemonstrantInnen

Grauenhafter Umgang mit AsylwerberInnen in Österreich


Aufgrund der Verhaftung der Afrikanische Fußballmannschaft "Sans Papiers", hat sich heute Abend eine spontane Kundgebung gebildet. Der FC Sans Papiers wurde während seines Trainings mit Polizeibussen in Schubhaft gekarrt, nun wehren sich zahlreiche Menschen gegen diese Polizeigewalt: Das Abschiebeauto der Fremdenpolizei wurde von mehr als 250 DemonstrantInnen blockiert.

Die Polizei ging äußerst aggressiv gegen die DemonstrantInnen vor. Die "Staatsdiener" wendeten Gewalt und Pfefferspray an, mindestens 30 DemonstrantInnen wurden verhaftet.

"Kein Mensch ist illegal! Das österreichische Fremdengesetz ist herabwürdigend! Wir dürfen nicht länger zulassen, dass Menschen in Österreich die fundamentalsten Rechte versagt werden! Heute wurde wieder einmal auf Menschen eingeprügelt, die sich gegen diese herabwürdigende Praxis wenden!" so Veronika Helfert, Flora Eder und Oona Kroisleitner vom Vorsitzteam der ÖH Uni Wien. "Migrantische Selbstorganisation muss unterstützt und nicht zerstört werden!"

OTS-Originaltext Presseaussendung unter ausschließlicher inhaltlicher Verantwortung des Aussenders.
OTS0343 2010-04-29 22:33 292233 Apr 10 OHW0001 0164



Österreichische HochschülerInnenschaft Uni Wien Zur Pressemappe

Rückfragehinweis: Referat für Öffentlichkeitsarbeit
Johanna Pisecky: 0680 20 80 370
Elena Barta: 0650 22 12 188

Aussendungen von Österreichische HochschülerInnenschaft Uni Wien abonnieren: als RSS-Feed per Mail

Geokoordinaten: