Stichworte: Film, Freizeit, Kino, Kultur Channel: Kultur
OTS0009   31. Jan. 2010, 10:00

Cineplexx: 95 Prozent sehen "Avatar" in 3D


Die überwiegende Mehrheit der 500.000 Cineplexx Besucher hat sich für das Filmerlebnis in digitaler 3D-Technik entschieden. Damit erbringt James Camerons Fantasy-Epos "Avatar" den Beweis, dass Kino-Konsumenten ein High-End-Erlebnis wollen.

Das bildgewaltige Fantasy-Abenteuer "Avatar - Aufbruch nach Pandora" hat einen hervorragenden Filmstart 2009 in Österreich hingelegt. Gleichzeitig liefert es neuerliche Bestätigung für einen Trend: Auch beim Kinoerlebnis setzen die Konsumenten des 21. Jahrhunderts auf Qualität und sind durchaus bereit, dafür ein wenig tiefer in die Tasche zu greifen. "Bis jetzt haben knapp 500.000 Zuschauer den Blockbuster von Erfolgsregisseur James Cameron in unseren Cineplexx Kinos gesehen. Davon haben sich 95 Prozent für 3D entschieden. Außerdem stellen wir fest, dass immer mehr Menschen ein Highend-Erlebnis im Kino suchen. Mit "Avatar" im IMAX(R) bieten wir diesen Filmfreunden genau das, was sie suchen - ein Kinoerlebnis, das es nur dort gibt", sagt Christian Langhammer, geschäftsführender Gesellschafter der Cineplexx Kinobetriebe.

Insgesamt haben 850.000 Österreicher James Camerons Oscar-Anwärter bereits im Kino gesehen. "Interesse und Besucherandrang sind weiterhin groß. Wir rechnen damit, dass die Ein-Million-Marke am gesamten österreichischen Markt schon bald geknackt werden könnte", so Langhammer. Besonders erfreulich für Cineplexx: An den Kinokassen sind bis dato "Avatar"-Tickets im Wert von rund fünf Millionen Euro verkauft worden.

"Avatar" auf den Spuren von "Titanic"

Im Vergleich zu den Erfolgszahlen von "Avatar" war Michael "Bully" Herbigs "Der Schuh des Manitu" mit zwei Millionen Zuschauern der erfolgreichste Film in Österreichs Kinos. An zweiter Stelle kommt "Titanic" mit 1,4 Millionen Kinobesuchern österreichweit.

Internationaler Siegeszug

Mit einem bisherigen Umsatz von 1,859 Milliarden Dollar ist "Avatar" weltweit der erfolgreichste Film aller Zeiten und hat damit den bisherigen Spitzenreiter "Titanic" überholt. Regisseur James Cameron hat sich damit selbst übertroffen, da er sowohl bei "Avatar" als auch bei "Titanic" Regie geführt hat.

Über Cineplexx Kinobetriebe

Cineplexx Kinobetriebe GmbH wurde 1993 gegründet und ist ein Tochterunternehmen der Constantin Film Holding GmbH. Cineplexx entwickelte sich in einer Zeit, als viele traditionelle Kinos in Österreich verschwanden und Multiplex-Kinos den Markt eroberten. Constantin Film reagierte auf diesen Trend und bildete eine Gruppe mit 20 Kinos und 165 Leinwänden. Ein angeschlossenes Unternehmen betreibt acht traditionelle Kinos. Die Constantin Film Holding GmbH machte 2009 nahezu 95 Millionen Euro Umsatz und beschäftigt rund 800 Personen. Mehr Informationen auf www.cineplexx.at

OTS-Originaltext Presseaussendung unter ausschließlicher inhaltlicher Verantwortung des Aussenders.
OTS0009 2010-01-31 10:00 311000 Jän 10 CFH0001 0398



Cinepromotion und Filmmarketing GmbH Zur Pressemappe

Rückfragehinweis: Foggensteiner Public Relations GmbH
Alexander Foggensteiner
Tel.: 01-712 12 00
Mobil: 0664-14 47 947
E-Mail: office@foggensteiner.at
Web: www.foggensteiner.at

Aussendungen von Cinepromotion und Filmmarketing GmbH abonnieren: als RSS-Feed per Mail

Geokoordinaten: