Mandl: Jetzt Kinderbetreuungskosten von der Steuer zurückholen!

Privatpersonen können Kinderbetreuung-Qualifikation durch Kurse erwerben!

Wien (OTS) - "Das neue Jahr 2010 ist da und damit auch die Chance, zum allerersten Mal für das alte Jahr Kinderbetreuungskosten von der Steuer abzusetzen", freut sich der Präsident des Vereins "Family Business", LAbg. Mag. Lukas Mandl.

"Finanzminister Dipl.-Ing. Josef Pröll hat mit der steuerlichen Absetzbarkeit von Kinderbetreuungskosten eine beachtliche Entlastung der Kinder und Familien durchgesetzt. Jetzt sollten wir Familien sie auch nützen", so Mandl.

Unselbstständig Beschäftigte sollten die Kinderbetreuungskosten im Rahmen der Arbeitnehmerveranlagung für 2009 geltend machen. Selbstständige sollten sie in ihrer Steuererklärung für 2009 berücksichtigen. Das bringt bares Geld!

Im Interesse der Kinder können nur Kosten für Kinderbetreuung abgesetzt werden, die klaren Qualitätskriterien entspricht. Betreuende Privatpersonen können die Qualifikation durch Kurse erwerben, die auch der Verein "Family Business" anbietet.

Details finden sich im Internet unter www.kinderbetreuung.at.

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/10232

Rückfragen & Kontakt:

Alice Pitzinger-Ryba
Geschäftsführerin Family Business
Tel: +43 676 5281585

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VFB0001