• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Message delivered APA-OTS Originaltext-Service

BZÖ-Dörfler: SP Schlagholz soll den Landtag nicht für Politshow missbrauchen!

Umfahrung Bad St. Leonhard ist trotz roten Bremsversuchen voll auf Schiene

Klagenfurt (OTS) - Wie Straßenbaureferent Landeshauptmann Gerhard Dörfler bereits am 21.11.2009 in einem Pressebericht erklärt hat, gibt es keine Möglichkeit, dass der SPÖ "Umfahrungsslalomfahrer" Hans-Peter Schlagholz den Landtag als Politshowbühne für seinen jämmerlichen Aktionismus nützen kann. "Scheinbar kann Schlagholz nicht lesen, sonst hätte er nicht einige Bürger nach Klagenfurt gelotst", betont Dörfler.

Zuerst forderte Schlagholz am 19. Feber den Straßenbaureferenten auf, Einsparungsmöglichleiten beim Bau der Umfahrung Bad St. Leonhard aufzuzeigen, bzw. hat der SPÖ Klubobmann Herwig Seiser sogar eine überdimensionierte Umfahrungsplanung kritisiert und am 15. Feber einen Baustopp gefordert. "Ich werde die vom SPÖ Bürgermeister Simon Maier vorgeschlagenen Variante umsetzen, da können die Verhinderer Seiser und Schlagholz hoch und nieder springen", so der Landeshauptmann.

Dörfler und Maier haben gemeinsam die beste Variante für Bad St. Leonhard erarbeitet. Der rote Krieg gegen diese Lösung zeigt, dass das Duo Seiser-Schlagholz sich sogar gegen den eigenen Bürgermeister stellt und mit Bürgerpflanz gegen den Straßenbaureferenten und die Kritik des Rechnungshofes agitieren will.

"Am Ende des Tages hat Bad St. Leonhard eine optimale Umfahrung, ein neues Kurbad und die Bremserfraktion Seiser-Schlagholz bleibt wie immer im Abseits", so Dörfler zum Schluss.

(Schluss)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BZK0007