OTS0067   9. Sept. 2009, 10:00

touchatag(TM), ein Start-Up von Alcatel-Lucent, verleiht Preise in Höhe von 5.000 Euro für das innovativste NFC-City Game


Alcatel-Lucent (Euronext Paris und NYSE: ALU) lädt zu einer von seinem Start-Up touchatag(TM) durchgeführten Developers Challenge ein, bei der Software-Entwickler aufgefordert sind, ein innovatives City Game für Mobiltelefone unter Verwendung der Near Field Communication (NFC) Technologie zu entwickeln. Die Gewinner des Wettbewerbs erhalten Bargeldpreise im Gesamtwert von 5.000 Euro.

Die Developers Challenge mit dem Titel "Vienna Jungle Scrum" findet im Rahmen der diesjährigen A1 InnovationDays 2009 von mobilkom austria statt. Der Wettbewerb soll Ansporn für Entwickler auf der ganzen Welt sein, neue Applikationen auf Basis der Near Field Communication (NFC) Technologie zu erschaffen. Der Wettbewerb fordert kreative Designer und Softwareentwickler auf, das historische Wien als Kulisse für die Gestaltung innovativer City Games zu nutzen.

City Games stellen einen schnell wachsenden Trend dar, der durch diverse Mobilfunktechnologien, wie zum Beispiel Global Positioning Services (GPS) und Near Field Communication (NFC) ermöglicht wurde. Die Spiele, die manchmal auch als ortsgebundene Spiele bezeichnet werden, nutzen ausgedehnte städtische Bereiche als Basis. Die Spiele reichen von schnellen Rennen von einem Punkt zum nächsten über Schatzjagden und Rätselrallies bis hin zu interaktiven historischen, kulturellen und anderen Touren. touchatag(TM) macht City Games interessanter, indem sie eine einfache Form einer erweiterten Realität bieten: Plätze, Personen und Objekte können über einfache, haftende RFID-Tags mit Online-Informationen verlinkt werden, welche über ein NFC-gestütztes Telefon gelesen werden. Alcatel-Lucent unterstützt den mobilen City Game Wettbewerb "Vienna Jungle Scrum" als Sponsor und hofft so, die kreative Nutzung der NFC-Technologie voranzutreiben.

Der "Vienna Jungle Scrum" wird von Alcatel-Lucent unterstützt. Weltweit können sich alle Softwareentwickler bis zum 18. September 2009 anmelden. Nähere Informationen über den Wettbewerb, die Teilnahmeregeln und die Auswahlkriterien sowie Details über die Anmeldung zum Wettbewerb erhalten Sie unter: http://www.touchatag.com/a1contest/index.html. Informationen zu den A1 InnovationDays 2009 finden Sie auf: http://www.a1innovations.at.

"Durch die Teilnahme von touchatag(TM) bei den A1 InnovationDays 2009 möchten wir Innovationen anregen und unseren Mobilfunkanwendern noch mehr Leistung bieten", sagt Hannes Ametsreiter, Vorstandsvorsitzender mobilkom austria und Telekom Austria. "Wien ist der perfekte Ort für die Durchführung dieses städtischen Wettbewerbs. Die lange Geschichte der Stadt und die Vermischung mit modernen Elementen wird die Entwickler motivieren, innovative Anwendungen zu erfinden, die speziell für Near Field Communication und das Mobilfunknetzwerk geschaffen werden."

"Wir wollen auf neuen und spannenden Wegen Entwickler dazu anregen, mit der neuesten NFC-Technologie mobile Anwendungen zu kreieren. Das ist Teil unseres Ziels, Mobilgeräte wirksam einzusetzen", so Harald Himmer, CSO bei der Alcatel-Lucent Austria AG. "Durch unsere Teilnahme an den A1 InnovationDays 2009 als Sponsor demonstrieren wir unser Bemühen, Ecosysteme zu entwickeln, die zu mehr Innovation beitragen und den vom Benutzer gewünschten Markt für mobile Unterhaltungsanwendungen erweitern."

Über touchatag(TM)

touchatag(TM) ist ein Online-Service mit einer Reihe von berührungslosen Dienstleistungen, Lesern und Tags, durch die Netzwerkbetreiber und Unternehmen mithilfe der RRID/NFC-Technologie Zahlungen, Kundentreue und Coupondienstleistungen bewältigen können. touchatag(TM) arbeitet mit verwalteten Dienstleistungen und bündelt unterschiedliche Anwendungen auf einer berührungslosen Karte. Mithilfe von touchatag(TM) API können Entwickler und Unternehmen neue Anwendungen erstellen.

Über Alcatel-Lucent Ventures

Alcatel-Lucent Ventures ist der neue Innovationsmotor von Bell Labs mit Schwerpunkt auf Wertschöpfung über Venture-Beteiligungen. Die Beteiligungsstrategie des Teams umfasst drei Hauptbereiche: die Inkubation und Kommerzialisierung von internen Ventures, die strategische Venture-Capital-Beteiligung und Joint Ventures.

Über Alcatel-Lucent

Alcatel-Lucent (Euronext Paris und NYSE: ALU) ist mit seinen Lösungen für Sprach-, Daten- und Video-Kommunikationsdienste für Endkunden weltweit geschätzter Partner von Diensteanbietern, Unternehmen und Behörden. Als führendes Unternehmen bei Festnetz, Mobilfunk und konvergenten Breitbandnetzen, bei IP-basierten Technologien, Anwendungen und Dienstleistungen, stützt sich Alcatel-Lucent auf das einzigartige technische und wissenschaftliche Know-how der Bell Labs, eine der bedeutendsten Hochburgen für Innovation in der Kommunikationsindustrie. Alcatel-Lucent ist in mehr als 130 Ländern präsent, hat ein äußerst erfahrenes globales Servicesteam und ist damit weltweit ein lokaler Partner. Alcatel-Lucent erzielte 2008 einen Umsatz von 16,98 Milliarden Euro, ist in Frankreich eingetragen und hat seine Zentrale in Paris. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: http://www.alcatel-lucent.com.

mobilkom austria - Service, Qualität und Innovation für 4,6 Millionen Kunden

mobilkom austria ist mit knapp 4,6 Mio. Kunden und einem Marktanteil von 42,3 % Österreichs führender Mobilfunkanbieter. Das 1996 gegründete Unternehmen bietet unter den Produktmarken A1, bob und Red Bull MOBILE umfassende mobile Lösungen, von Sprachtelefonie und Datendiensten bis hin zu mobilen Business- und Payment-Lösungen. mobilkom austria ist Teil der Telekom Austria Group und beschäftigt in Österreich mehr als 2.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Vorstandsvorsitzender ist Dr. Hannes Ametsreiter, der zugleich auch Vorstandsvorsitzender von Telekom Austria und Member of the Board der GSM Association (GSMA) - dem internationalen Interessenverband der Mobilfunkindustrie - ist.

Im Geschäftsjahr 2008 erwirtschaftete mobilkom austria einen Umsatz von EUR 1.668,0 Mio., ein bereinigtes EBITDA von EUR 600,7 Mio. und ein Betriebsergebnis von EUR 352,3 Mio.

Innovationsführer

Innovationen für die Kunden und die Zusammenarbeit mit den besten Technologie- und Lösungs-Partnern stehen bei mobilkom austria an erster Stelle. Meilensteine: Einführung der weltweit ersten netzbasierten Sicherheitslösung für mobiles Internet (2008), Launch der weltweit ersten kommerziellen NFC Services (2007), Start von m-Parking (2003), ÖBB Handy-Ticket als erste echte m-Commerce Anwendung (1999).

OTS-Originaltext Presseaussendung unter ausschließlicher inhaltlicher Verantwortung des Aussenders.
OTS0067 2009-09-09 10:00 091000 Sep 09 NEF0003 0840



Alcatel-Lucent Austria AG Zur Pressemappe

Rückfragehinweis: Pressekontakt Alcatel-Lucent Austria AG
Hanna Weinzinger Tel: + 43 (0)1 27722 5664
hanna.weinzinger@alcatel-lucent.at

Aussendungen von Alcatel-Lucent Austria AG abonnieren: als RSS-Feed per Mail



Errechnete Personen: