• Nachrichten-
    agentur
  • Bildagentur
  • Informations-
    management
  • Informations-
    technologie

Message delivered APA-OTS Originaltext-Service

Paul Rübig ist EU-Abgeordneter des Jahres 2008

MEP Award 2008 in der Kategorie Forschung & Innovation

Brüssel, 9. Oktober 2008 (ÖVP-PD) Der oberösterreichische ÖVP- Europaparlamentarier Dr. Paul Rübig wurde gestern Abend in Brüssel als EU-Abgeordneter des Jahres 2008 in der Kategorie Forschung & Innovation ausgezeichnet. Rübig erhielt die begehrte Auszeichnung auf Grund seines erfolgreichen Einsatzes im Europäischen Parlament für die Absenkung der Roamingpreise bei Handytelefonaten und der erstmaligen zeitlich auf 3 Jahre begrenzten EU-Gesetzgebung (sunset clause). Ebenso ausschlaggebend für seine Wahl durch die Abgeordneten des Europaparlaments war sein Einsatz zur Schaffung des „Europäischen Technologie-Instituts“. ****

Die Wahl der "EU-Abgeordneten des Jahres" erfolgt durch eine
geheime Abstimmung unter allen Mitgliedern des Europaparlaments. Organisiert werden die Auszeichnungen durch die renommierte Politikzeitschrift „Parliament Magazine“. "Bereits 2007 war ich für diese Auszeichnung nominiert, umso mehr freue ich mich, dass ich dieses Jahr das Vertrauen und die Wertschätzung meiner Kollegen gewinnen konnte", meinte Paul Rübig nach der Überreichung des Preises. Besondere Freude für Rübig: Auch der oberösterreichische Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer nahm als Überraschungsgast an der Preisverleihung in Brüssel teil.

Rübig setzt sich bereits seit 12 Jahren für die Interessen Oberösterreichs im Europäischen Parlament und in dessen Haushalt ein und hat sich einen Ruf als Experte in den Bereichen Energie, Industrie, Technologie und Forschung erworben. Seit 2003 ist Rübig auch Präsident von SME-Global, einer europaweiten Interessensvertretung für die Belange der Klein- und Mittelbetriebe. "Europas Wirtschaft basiert auf einem starken und wettbewerbsfähigen Mittelstand. Die Familienunternehmen sind unser wirtschaftliches Rückgrat, sie müssen wir stärken und fördern", betont Rübig. "Gerade in den Bereichen Forschung und Innovation steckt für unseren Mittelstand ein gewaltiges Potential. Hier kann die Europäischen Union einen spürbaren Mehrwert für unsere KMU schaffen - durch mehr Förderungen in der Forschungspolitik, weniger Bürokratie und Administration, konkrete Hilfen in der Nutzung unseres globalen Wettbewerbspotentials. Dafür lohnt es sich zu kämpfen und hier sind wir auch Dank der Europäischen Union sehr erfolgreich", so Rübig abschließend.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0004