Mit dem Buch „Kulturkampf im Klassenzimmer“ hat Lehrerin Susanne Wiesinger im Herbst 2018 eine Debatte über Auswirkungen des konservativen Islam an Schulen losgetreten, im Februar 2019 wurde sie Ombudsfrau im Bildungsressort. Von diesem Posten ist sie inzwischen freistellt. Ihr neues Buch „Machtkampf im Ministerium“ sorgte für Verärgerung und ist ein Rundumschlag gegen die Bildungspolitik.

Aussendungen zu diesem Thema (17.01.2020 - 31.01.2020):
vorige Seite Seite 1 von 2 nächste Seite

OTS0190
30.01.2020 14:04

64. Wiener Gemeinderat (1)

Die Wiener FPÖ hatte eine Sitzung des Gemeinderats zum Thema „Auswirkungen des türkis-grünen Regierungsprogrammes auf Wien!“ verlangt.

FPÖ-Kunasek: „Wiesinger-Bericht wird Thema im Landtag Steiermark“

Tätigkeitsbericht von Ombudsfrau Susanne Wiesinger offenbart Gewalt und Radikalisierung in Schulen; erschreckende Erkenntnisse müssen im Landtag debattiert werden; Bildungslandesrätin Juliane …

OTS0081
30.01.2020 10:31
in Politik

63. Wiener Gemeinderat (10)

Subvention an den Verein zur Förderung der Stadtbenutzung für die WienWoche

Sozialdemokratische Korrespondenz (SK): Offenlegung gem. MedienG

Wien (SK) Medieninhaber: Sozialdemokratische Partei Österreichs, Bundesparteileitung, 1010 Wien, Löwelstraße 18. ****

OTS0121
29.01.2020 13:27
in Politik

„Thema“: Brennpunkt Schule – Kulturkampf oder Miteinander?

Außerdem am 27. Jänner um 21.10 Uhr in ORF 2: Tobias Moretti – Anwärter auf den Österreichischen Filmpreis – im Interview

ORF
OTS0126
24.01.2020 15:05

Bildung – Hammerschmid plädiert für gemeinsamen Ethikunterricht für alle SchülerInnen

Bildungsminister soll ExpertInnen und Kritik von Ombudsfrau ernst nehmen

OTS0076
22.01.2020 11:20
in Politik

FPÖ – Brückl: Minister Faßmann in allen Belangen untätig und dient nur dem System Kurz

Die deutsche Sprache ist Schlüssel zur Integration an unseren Schulen

OTS0070
22.01.2020 11:10
in Politik

FPÖ – Kickl: Universität darf kein Tummelplatz für linksextremen Totalitarismus sein

Professor und Studenten sind Freiwild für linke Gesinnungsterroristen - Faßmann soll Wiesinger zuhören anstatt sie auf die Straße zu setzen

OTS0064
22.01.2020 11:03
in Politik

Karin Wiesinger neu im PRVA-Vorstand

Geballte Ladung Know-how für den Branchenverband

vorige Seite nächste Seite