Am 11. Oktober ist Welt-Ei-Tag, ein guter Zeitpunkt, um auf das Verbot für „ausgestaltete Käfige“ aufmerksam zu machen, das Ende des Jahres in Kraft tritt. Ab 1. Jänner 2020 dürfen Legehennen dann nicht mehr in Käfigen gehalten werden.

Aussendungen zu diesem Thema (07.10.2019 - 17.10.2019):

Wiener Tierschutzverein zum Welt-Ei-Tag: Öffentliche Hand ist gefordert

Wiener Tierschutzverein fordert zum Welt-Eier-Tag: Importe von Käfigeiern stoppen, flächendeckende Kennzeichnung für verarbeitete Eiprodukte.

OTS0120
11.10.2019 12:46

„Donner-Ei“ bei „Was gibt es Neues?“ am 11. Oktober in ORF 1

Mit Niavarani, Beimpold, Resetarits, Scheuba und Gernot

ORF
OTS0157
10.10.2019 13:11

Nicht nur am Welteitag mag jedes Ei eine Null sein!

Die Stadt Wien-Umweltschutz empfiehlt: Null oder eins sonst keins

LK Steiermark zum Welt-Ei-Tag: Heimische Eier sind klimafreundlich

Titschenbacher bekräftigt Forderung nach verpflichtender Herkunftskennzeichnung von Lebensmitteln mit Ei-Anteil

Die Eier der „Wanderhühner“ tragen künftig das VIER PFOTEN Gütesiegel

„Tierschutz-kontrolliert“ der Stufe Gold für optimale Haltung und Aufzucht von Bruderhähnen

OTS0107
09.10.2019 11:41

Welt-Ei-Tag: Trotz Verbot über 600 Millionen Eier aus Käfighaltung auf unseren Tellern

Verbot der Käfighaltung wird durch fehlende Lebensmittel-Kennzeichnung ausgehebelt, Tiere, Konsumenten und heimische Landwirte zahlen die Rechnung

OTS0007
09.10.2019 08:03

Welt-Ei-Tag diesmal ein Grund zu feiern: Endgültiges Ende der Käfighaltung in Österreich

VIER PFOTEN: Käfigeier über verarbeitete Produkte aber weiter importiert

OTS0046
07.10.2019 10:09

Lembacher: Österreich ist Europameister in Sachen nachhaltige Produktion

Herkunftskennzeichnung als wirksames Rezept gegen anonyme Importe