Rund 200 Millionen Frauen leben weltweit mit den Folgen einer Genitalverstümmelung. Der Eingriff ist in etwa 30 Ländern in Teilen Afrikas, des Nahen Ostens und Asiens verbreitet und gilt als schwere Menschenrechtsverletzung. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ruft dies jährlich am internationalen Tag gegen weibliche Genitalverstümmelung am 6. Februar in Erinnerung.

Aussendungen zu diesem Thema (04.02.2019 - 18.02.2019):

Der in Seoul veranstaltete Sunhak Peace Prize für 2019 wurde an Akinwumi Ayodeji Adesina und Waris Dirie verliehen

Mit dem Sunhak Peace Prize 2019 wurden Dr. Akinwumi Adesina, Präsident der African Development Bank Group, und Waris Dirie, Menschenrechtsaktivistin gegen weibliche Genitalverstümmelung (Female Genital …

OTS0028
09.02.2019 13:45
in Chronik

FP-Mahdalik ad Milli-Görüs: Wiener SPÖ hat radikalmuslimische Tendenzen mit Steuermillionen gefördert

Vorgespielte Ahnungslosigkeit der Genossen ist unglaubwürdig, Ludwig ein Totalversager

OTS0148
07.02.2019 15:14

Cox/JETZT zu FGM: Brauchen umfassende Maßnahmen in Bereichen Opferschutz und Strafverfolgung

Der Grevio-Bericht, welcher Österreichs Gewaltschutzmaßnahmen gemäß der Istanbul-Konvention evaluiert, stellte schon 2017 mangelhaften Schutz vor Genitalverstümmelung sowie mangelhaftes Beratungs- und …

OTS0059
06.02.2019 10:52
in Politik

Grüne Wien/Huemer: FGM ist Gewalt und missachtet das Selbstbestimmungsrecht der Frau

Anlässlich des Internationalen Tages gegen FGM – Female Genitale Mutilation - fordert Barbara Huemer, Frauensprecherin der Grünen Wien, den Stopp von Weiblicher Genitalverstümmelung: „FGM ist Gewalt …

OTS0028
06.02.2019 10:01
in Chronik

Bayr und Berger-Krotsch zum Internationalen Tag gegen FGM: „Weibliche Genitalverstümmelung ist schwere Menschenrechtsverletzung"

FGM (weibliche Genitalverstümmelung) ist eine Form von brutaler Gewalt gegen Frauen und Mädchen.

OTS0023
06.02.2019 09:44
in Politik

Karin Kneissl: „Weibliche Genitalverstümmelung ist eine schwere Form der Körperverletzung.“

Außen- und Integrationsministerium unterstützt Maßnahmen gegen weibliche Genitalverstümmelung im In- und Ausland

NEOS zum Welttag gegen FGM: Kampf gegen Genitalverstümmelung mit Bildung und Aufklärung führen

Claudia Gamon: „Diese gewaltsamen Übergriffe gegen Frauen müssen mit Bildung, Aufklärung, aber auch strafrechtlichen Maßnahmen, bekämpft werden.“

OTS0068
05.02.2019 10:45
in Politik

Kinderhilfswerk Plan kämpft gegen Genitalverstümmelung mit Unterstützung aus Österreich

Die Privatstiftung Hilfe mit Plan Österreich setzt sich gemeinsam mit der Austrian Development Agency gegen die Beschneidung von Mädchen in Burkina Faso ein.

OTS0036
05.02.2019 09:41
in Chronik

Bayr zu Internationalem Tag gegen FGM: „Weibliche Genitalverstümmelung ist immer eine Menschrechtsverletzung“

Diesjähriger Schwerpunkt auf „Medizinisierung“ von Weiblicher Genitalverstümmelung – Es braucht „politischen Willen“ um gegen FGM vorzugehen

OTS0122
04.02.2019 12:44
in Politik