Den ersten Auftritt im Nationalrat hatte am Donnerstag der neue Arbeitsminister Martin Kocher (ÖVP). Die Debatte zu seiner Präsentation verlief ziemlich kontroversiell – denn die Opposition nützte sie für viel Kritik, nicht nur an der Arbeitsmarktpolitik, sondern am gesamten Corona-Krisenmanagement der Regierung. Kocher trat mit dem „Appell an alle“ an, sich auch im Sinn der Erholung des Arbeitsmarktes an die Infektionsregeln zu halten, und plädierte fürs Impfen.

Aussendungen zu diesem Thema (09.01.2021 - 23.01.2021):
vorige Seite Seite 9 von 9 nächste Seite

FPÖ-Belakowitsch: Mit Helwig Aubauer soll Sozialstaats-Gegner ins Arbeitsministerium einziehen

Miterfinder des AMS-Algorithmus ist Fehlbesetzung für Ministeramt

FPÖ – Kickl: Aschbacher darf nicht der einzige Rücktritt bleiben!

Sechs zwingende Gründe für den sofortigen Abgang von Innenminister Nehammer

AK Anderl: Auf neue/n Arbeitsminister/in warten große Aufgaben

Mehr als eine halbe Million arbeitslose Menschen brauchen jetzt Perspektiven

OTS0005
10.01.2021 09:00

NEOS fordern krisenfitte Regierungsumbildung: Eigenständiges Gesundheitsministerium

Nikola Donig: „Gesundheits- und Sozialressort wieder getrennt organisieren.“

OTS0001
10.01.2021 06:00
in Politik

VP-Generalsekretär Melchior: „Aufrichtiger Dank an Christine Aschbacher für ihre wertvolle Arbeit als Ministerin“

Recht auf faires Verfahren, das jedem zusteht und in Vergangenheit vielen zustand, wurde ihr versagt

OTS0040
09.01.2021 21:06
in Politik

FPÖ – Hofer: Rücktrittsentscheidung Aschbachers ist zu respektieren

Nachfolger muss in der Regierung gegen schädliche Maßnahmen für den Arbeitsmarkt ankämpfen

NEOS: Rücktritt Aschbachers notwendiger Schritt für Integrität der Politik

Nikola Donig: „Rasche Konsequenz zu begrüßen, Arbeitsressort nun rasch mit kompetenter Persönlichkeit für Krisenbewältigung besetzen.“

OTS0038
09.01.2021 20:06
in Politik

Deutsch zu Aschbacher-Rücktritt: Kurz-Regierung schlittert immer mehr ins Chaos

Arbeitsministerin zweites Regierungsmitglied, das zurücktritt – Arbeitsmarktagenden müssen von jemandem übernommen werden, dem Bekämpfung der Arbeitslosigkeit echtes Anliegen ist

OTS0037
09.01.2021 19:54
in Politik

Persönliche Erklärung Bundesministerin Aschbacher

Die Aufgabe in der Bundesregierung als Ministerin für Arbeit, Familie und Jugend hat mich zutiefst erfüllt.

Kuntzl: Arbeitsministerin verfasst lieber Dissertation im Ausland, statt sich um Rekordarbeitslosigkeit in Österreich zu kümmern

SPÖ-Wissenschaftssprecherin fordert Reaktion von Aschbacher hinsichtlich der Plagiatsvorwürfe – auch Faßmann muss eindeutige Position beziehen

OTS0024
09.01.2021 12:06
in Politik

FPÖ – Schnedlitz: Aschbacher verursacht massiven Schaden für Ansehen der Republik

Rücktritt wohl unausweichlich, aber auch Kurz und Faßmann in Erklärungsnot

OTS0003
09.01.2021 08:01
in Politik
vorige Seite nächste Seite