Im Jahr 2017 haben Pharmaunternehmen in Österreich rund 140 Millionen Euro an „geldwerten Leistungen“ für Personen und Institutionen im Gesundheitswesen zur Verfügung gestellt. Der größte Teil, rund 89 Millionen Euro, entfiel auf die Finanzierung von Studien.

Aussendungen zu diesem Thema (02.07.2018 - 16.07.2018):

Pfizer: 54 Millionen Euro für klinische Forschung in Österreich

Pfizers Investition stärkt Forschungsstandort und treibt medizinischen Fortschritt im Land voran. Rahmenbedingungen für klinische Forschung auch zukünftig attraktiv halten.

OTS0040
02.07.2018 10:08

Mit Investitionen die Gesundheitsversorgung verbessern

Pharmazeutische Unternehmen legen offen, was sie in Forschung, Weiterbildung von Ärzten und zur Unterstützung von Institutionen wie Krankenhäusern investiert haben.

OTS0038
02.07.2018 10:05
in Chronik

Transparency International – Austrian Chapter begrüßt Offenlegung von Zahlungen der Pharmaindustrie an Ärzte

Nichtregierungsorganisation fordert übersichtliche und transparente Aufstellung nach britischem Vorbild

Konsequente Transparenz für Patienten: GSK legt zum dritten Mal alle Zahlungen an Ärzte und Institutionen offen

GSK ist seit Jahren Vorreiter in Sachen Transparenz und geht dabei über die Branchenstandards hinaus.

OTS0026
02.07.2018 09:55