Die Mindestpensionen für Menschen mit 40 Beitragsjahren werden von 995 auf 1.200 Euro netto angehoben. Mit 30 Versicherungsjahren wird es eine Anhebung auf 1.025 Euro geben. Dabei werden fünf Jahre Kindererziehung und ein Jahr Präsenz- bzw. Zivildienst angerechnet. Die Umsetzung dieser Maßnahmen hat die Regierung am Donnerstag für 1. Jänner 2020 angekündigt.

Aussendungen zu diesem Thema (15.05.2019 - 19.05.2019):

Katholischer Familienverband begrüßt die Anhebung der Mindestpension

Die Familienorganisation begrüßt die Anrechnung von Kinderbetreuungszeiten. „Das ist selbstverständlich und gerecht“, sagt Familienverbandspräsident Alfred Trendl.

FPÖ-Darmann/Trettenbrein: Dank aus Kärnten für wichtige Maßnahme gegen Altersarmut!

„Die Erhöhung der Mindestpensionen durch die Bundesregierung ist besonders für Kärnten eine bedeutende Maßnahme gegen die Altersarmut.

OTS0200
16.05.2019 14:51
in Politik

FPÖ-Neubauer: „FPÖ in der Regierung wirkt auch für Pensionisten“

„Erhöhungen der Mindestpensionen als Zeichen der sozialen Wärme“

OTS0197
16.05.2019 14:41
in Politik

Mindestpension - Für SPÖ ein erster richtiger Schritt - Rendi-Wagner legt Maßnahmenpaket für mehr Einkommensgerechtigkeit vor

Zur Symptombekämpfung muss auch die Ursachenbekämpfung kommen - Große Einkommensnachteile von Frauen über das gesamte Erwerbsleben müssen ausgeglichen werden

OTS0174
16.05.2019 13:27
in Politik

Kostelka zu Mindestpensionen: Pensionistenverbands-Forderung übernommen

Jetzt geht es um eine anständige Pensionsanpassung 2020 für mehr als 2 Millionen Pensionisten, die über der Mindestpension liegen.

OTS0168
16.05.2019 13:14
in Politik

Holzinger/JETZT zu Pensionspaket der Regierung: Erhöhung der Mindestpension ist längst überfälliger Schritt

Anstatt Ungerechtigkeiten bei der Anrechnung von Kindererziehungszeiten endlich zu beseitigen, scheinen diese fortgeschrieben zu werden

OTS0167
16.05.2019 13:02
in Politik

FPÖ-Hafenecker: „SPÖ sieht Mindestpension als großen Bereich zur Bekämpfung der Altersarmut“

Bei der gestrigen Nationalratssitzung hat SPÖ-Abgeordnete Heinisch-Hosek folgende Aussage getätigt: „(-) wenn ich heute richtig gehört habe, haben beide angedeutet, morgen würden quasi 1.200 Euro …

Junge Industrie zu Mindestpension: Pferd falsch herum aufgezäumt!

JI-Vorsitzender Wimmer: Mehrausgaben vor Einsparungen durch Reformen bedenklich – Erwarten Details zu Sonderprivilegien und Frühpensionen für Gesamtbewertung

OTS0153
16.05.2019 12:28

Wölbitsch: Tausende Wiener Pensionisten profitieren von der Erhöhung der Mindestpension

Bundesregierung setzt entscheidenden Schritt für kleine Pensionen bei 30 und 40 Beitragsjahren

NEOS: Pensionspaket der Regierung ist ein Anschlag auf die Finanzierbarkeit des Systems

Gerald Loacker: „Im Zusammenhang mit einer unüberlegten Mindestpension von ‚Pensionssicherungspaket‘ zu sprechen, ist eine unglaubliche Chuzpe.“

OTS0106
16.05.2019 10:58
in Politik

Zarits: Moderne Sozialpolitik muss die Lebensqualität der älteren Generation sichern

Langjährige ÖAAB-Forderung zur besseren Anrechnung der Kinderbetreuungszeiten erfolgreich umgesetzt!

Aviso – Heute: 11.30 Uhr Pressegespräch - Rendi-Wagner/Heinisch-Hosek/Muchitsch

Bewertung der heutigen Ankündigungen der Regierung zu einer Erhöhung der Mindestpension

OTS0089
16.05.2019 10:32
in Politik

Korosec: Erhöhung der Mindestpension dämpft Armutsgefährdung von Mindestpensionisten

Seniorenbundpräsidentin: Kinderbetreuungszeiten bis zu fünf Jahren werden angerechnet

OTS0064
16.05.2019 09:57
in Politik

Mindestpension: Bogner-Strauß begrüßt Anrechnung von Kindererziehungszeiten

Erhöhung bringt weitere Entlastung und wirkt Altersarmut von Frauen entgegen – langjährige Forderung der ÖVP Frauen wird umgesetzt

OTS0059
16.05.2019 09:48
in Politik