Vertreter aus Wissenschaft und Wirtschaft haben vor der zweiten Behandlung des Klimavolksbegehrens am Mittwoch im Parlament einen dringlichen Appell an die Politik gerichtet. Die Experten unterstrichen, dass die Klimakrise „vor niemandem Halt macht“ und forderten einen Fahrplan zur Klimaneutralität.

Aussendungen zu diesem Thema (11.01.2021 - 25.01.2021):
vorige Seite Seite 2 von 2 nächste Seite

ERINNERUNG und NEUE STARTZEIT: Zweite Umweltausschusssitzung zum Klimavolksbegehren am Mittwoch, 13. Jänner 2021, 14:30 – 17:30 Uhr

Die Ausschusssitzung wurde auf 14:30 - 17:30 Uhr verschoben. Die Aktion am Josefsplatz kann leider aufgrund der Sondersitzung des Nationalrats nicht stattfinden

Diakonie und Brot für die Welt warnen: Klimakrise - auf die Dürre folgt die Flut

Zusätzliche Klimainvestitionen in der Entwicklungszusammenarbeit not-wendig. Wasser sichert Überleben, gute Ernten sichern Zukunft.

OTS0035
12.01.2021 09:17

Klimaschutz ist Kinderschutz: Klimavolksbegehren rasch umsetzen!

SOS-Kinderdorf zum Umweltausschuss am Mittwoch: Klimavolksbegehren muss mit klarem Zeitplan und ausreichend Budget umgesetzt werden, um die Zukunft von Kindern zu sichern.

OTS0056
11.01.2021 10:27
in Politik

Klimavolksbegehren und ExpertInnen fordern von der Politik “Fahrplan zur Klimaneutralität”

Zwei Tage vor dem Umweltausschuss wendet sich das Klimavolksbegehren mit ExpertInnen aller Gesellschaftsbereiche an die Politik und fordert, dass die notwendigen Maßnahmen zur Klimaneutralität jetzt …

Umweltdachverband zum Klimavolksbegehren im Nationalrat: Historische Chance für künftige Generationen

- Umweltausschuss am 13.1. berät über Forderungen des Klimavolksbegehrens

OTS0022
11.01.2021 08:58

GLOBAL 2000 fordert breite parlamentarische Unterstützung für Klimavolksbegehren

Alle Parteien im Nationalrat sind aufgerufen, beim Klimaschutz Farbe zu bekennen.

OTS0015
11.01.2021 08:30
vorige Seite nächste Seite