ÖVP-Klubobmann August Wöginger fordert in seiner Funktion als ÖAAB-Obmann die volle Anrechnung der Karenzzeiten in allen Berufen und Kollektivverträgen. Pro Kind sollen bis zu 24 Monate Karenz wie Arbeitszeit bewertet werden – alle Gehaltsvorrückungen sowie die entsprechenden Urlaubsansprüche, Kündigungsfristen, Entgeltfortzahlungen und Krankenstandsansprüche also angerechnet werden.

Aussendungen zu diesem Thema (12.09.2018 - 16.09.2018):

Anrechnung von Karenzzeiten: ÖVP muss im Parlament Farbe bekennen

vida-Hebenstreit gegen Abwälzen auf KV-VerhandlerInnen – ÖVP-Wöginger soll wegen „desaströsem Wirken“ für ArbeitnehmerInnen bei ÖAAB den Hut nehmen

OTS0225
12.09.2018 20:08

Kuss-Bergner: Karenzzeiten wie Arbeitszeiten bewerten – ÖAAB fordert Anrechnung von 24 Monaten

Gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit dürfe nicht nur Slogan bleiben, hier müssen endlich wirksame Maßnahmen ergriffen werden, so ÖAAB Kärnten Landesobfrau Angelika Kuss-Bergner.

OTS0197
12.09.2018 15:25
in Politik

Anderl: „Endlich Vollanrechnung der Karenzzeiten umsetzen“

Eine Vollanrechnung der Karenzzeiten würde dazu beitragen, die Einkommensschere zwischen Männern und Frauen ein wenig zu schließen.

OTS0123
12.09.2018 12:03

Familienbund: Karenzzeit gleich Arbeitszeit

Regierung zieht bei Ungleichbehandlung nach!

OTS0113
12.09.2018 11:45
in Politik

WKÖ-Gleißner: Anrechnung von Karenzzeiten würde den Faktor Arbeit verteuern

Einzelne Kollektivverträge sehen bereits großzügige Anrechnungen vor – grundsätzlich bedeuten Gehaltsvorrückungen aber eine Abgeltung der betrieblichen Erfahrung

OTS0108
12.09.2018 11:37

Wirtschaftsbund: Festlegung von Gehaltsregelungen ist Sache der Sozialpartner

Anrechnung von Karenzzeiten bei Gehaltsvorrückung ist Kernmaterie der Kollektivverträge – keine Notwendigkeit für gesetzliche Regelungen

Cox/Rossmann: Anrechnung der Karenzzeiten ist nur einer von vielen notwendigen Schritten

Liste Pilz fordert Ausbau der Kinderbetreuung und Einkommenstransparenz

OTS0069
12.09.2018 10:28
Logo von Liste Peter Pilz im Parlament

Karenzzeiten: Gleiche Bedingungen für alle Eltern

ÖGB-Schumann: Langjährige Forderung der ÖGB-Frauen muss endlich umgesetzt werden

Heinisch-Hosek zu Wöginger: Keine Mogelpackungen auf dem Rücken von Frauen

Anrechnung von Karenzzeiten für Lohnvorrückungen rasch umsetzen

OTS0028
12.09.2018 09:20
in Politik

FCG-Schnedl: Die Forderung nach voller Anrechnung von Karenzzeiten wird unterstützt!

Die FCG fordert seit vielen Jahren die volle Anrechnung von Karenzzeiten. Das verbessert die Situation von Frauen in der Berufswelt und verkleinert die Gehaltsschere.