Aktuell diskutiert die Koalition über die neue Gewerbeordnung. Besonders strittig sind die Reduktion der reglementierten Gewerbe und der einheitliche Gewerbeschein. Teilreglementierte Gewerbe sollen mit der Reform der Vergangenheit angehören, darunter fallen etwa die Änderungsschneiderei, Wäschebügeln, Speiseeiserzeugung, das Erzeugen von Lebzelten und das Modellieren von Fingernägeln. Alle Aussendungen zum Thema finden Sie hier.

Aussendungen zu diesem Thema (21.10.2016 - 30.11.2016):
vorige Seite Seite 1 von 6 nächste Seite

Landesversammlung der Grünen Kärnten 2016 steht im Zeichen „Grüner Mobilität für die Zukunft“

„Wir gestalten die Zukunft von Kärnten!“ - Rückblick und Ausblick

OTS0020
26.11.2016 11:38
in Politik

WKÖ-Wirtschaftsparlament – Fraktionserklärungen der Freiheitlichen Wirtschaft und des Wirtschaftsverbandes

FW–Krenn für „große, herzeigbare Reform“ der Kammerorganisation - SWV-Safferthal für Strukturreform der WKÖ und Deregulierung in der staatlichen Verwaltung

OTS0257
24.11.2016 16:00

Scheichelbauer-Schuster/Wirtschaftsparlament: Qualität als Steckpferd des heimischen Erfolgs

Qualität muss gesichert bleiben - Brauchen einen Wettbewerb unter Qualifizierten – Duale Ausbildung muss gestärkt werden – Vereinfachungen im Betriebsanlagenrecht unabdingbar

OTS0253
24.11.2016 15:30

Wirtschaftsparlament: Anträge des ÖWB und SWV

ÖWB pocht auf Arbeitszeitflexibilisierung, Entbürokratisierung und Entlastung – SWV fordert Investitionsanreize und Erleichterungen im Verwaltungsstrafrecht

OTS0250
24.11.2016 15:19

Wirtschaftsparlament: Interessenspolitische Erfolge in herausfordernden Zeiten

WKÖ-Generalsekretärin Hochhauser gibt Rückblick auf Erfolge der Wirtschaftskammer und stellt Schwerpunkte der Agenda 2017 vor

OTS0237
24.11.2016 15:06

Mitterlehner will Start-ups und Innovationen fördern

Budgetdebatte im Nationalrat über Wirtschaft

OTS0233
24.11.2016 14:55
in Politik

WKÖ-Wirtschaftsparlament: Freiheitliche Wirtschaft fordert mutige wirtschaftspolitische Reformen!

Behinderungspolitik der Bundesregierung zerstört die Zukunft heimischer Betriebe. Undurchsichtige Reformen und verfehlte Wirtschaftspolitik unterstreichen die prekäre Situation.

OTS0216
24.11.2016 14:21

WKÖ-Wirtschaftsparlament – Fraktionserklärungen der Freiheitlichen Wirtschaft und des Wirtschaftsverbandes

RFW–Krenn für „große, herzeigbare Reform“ der Kammerorganisation - SWV-Safferthal für Strukturreform der WKÖ und Deregulierung in der staatlichen Verwaltung

OTS0209
24.11.2016 14:11

Nationalrat – Ecker: Budget trägt menschliche Handschrift – Investitionen in Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie

"Wir investieren in den Arbeitsmarkt, weil wir jeden Arbeitslosen und jede Arbeitslose als klaren Auftrag sehen“, betonte SPÖ-Sprecherin für KMU Cornelia Ecker heute anlässlich der Budgetdebatte den …

OTS0175
24.11.2016 12:52

Nationalrat – Hakel: Unterstützung für GründerInnen mit Startup-Campus

SPÖ-Sprecherin für Startups fordert Kulturwandel in Österreich: „Kultur des Scheiterns und Neubeginns“ fehlt

OTS0170
24.11.2016 12:46

Mitterlehner: Österreichs Klein- und Mittelbetriebe sind unter Europas Besten

Positive Leistungsüberprüfung durch EU-Kommission: Österreich im EU-Vergleich besonders wettbewerbsfähig - Mitterlehner will Finanzierung erleichtern und Bürokratie abbauen

Wirtschaftsparlament: Neudeck und Plass fordern Reformbemühungen ein

Grüne Wirtschaft: Novelle der Gewerbeordnung nicht weitreichend genug – Neudeck: Größere Anstrengungen bei Schuldenabbau Österreichs unternehmen

OTS0161
24.11.2016 12:32

Leitl vor dem Wirtschaftsparlament: Österreich zurück an die Spitze bringen!

WKÖ-Präsident bekräftigt Kurs bei Gewerbeordnungsreform und skizziert Eckpunkte bei Reformen in der Wirtschaftskammer-Organisation für das erste Quartal 2017

OTS0158
24.11.2016 12:27

FW-Bundesobmann Krenn im Wirtschaftsparlament: Wir brauchen Reformen, die auch als solche erkannt und verstanden werden!

Krenn fordert Maßnahmen zur Reduktion der Steuerlast, eine effizientere Gewerbeordnung sowie eine Reorganisation der Wirtschaftskammer.

OTS0122
24.11.2016 11:32

UNOS: Gewerbeordnung auf internationales Niveau bringen - von Kahlschlag keine Rede!

Michael Schuster: „Zeigen wir, dass die Wirtschaftskammer auch anders geht – eine echte Reform der Gewerbeordnung ist höchst an der Zeit“

OTS0073
24.11.2016 10:22
vorige Seite nächste Seite