Das Innenministerium hat ein Projekt, bei dem Gewaltfälle gegen Frauen von Polizei, Justiz und Interventionsstellen evaluiert wurden, gestoppt. Wie das ORF-Ö1-Morgenjournal am Dienstag berichtete, wurden bei diesen Konferenzen Hochrisikofälle besprochen und evaluiert. Da ein Mehrwert laut Ministerium im Vergleich zu anderen Projekten nicht erkennbar war, wurde das Projekt laut Ö1 nun eingestellt.

Aussendungen zu diesem Thema (17.07.2018 - 31.07.2018):

OTS0009
29.07.2018 09:52
in Politik

Brunner: Bogner-Strauß nur zynisch

Einsparungen in allen Bereichen - Ministerin soll sich endlich der Frauenanliegen annehmen, anstatt weiterhin Frauenvereine zu verunglimpfen und Desinteresse an Frauenanliegen zu zeigen

OTS0013
28.07.2018 12:52
in Politik

Feichtinger: Kurz nimmt Verantwortung für gesellschaftliches Klima im Land nicht wahr

SPÖ-Abgeordnete hofft auf Ende des Schweigens von Kurz

OTS0040
20.07.2018 10:25
in Politik

Yildirim zum Unterhaltsvorschuss: Systematische Benachteiligung statt Armutsbekämpfung

SPÖ-Abgeordnete kritisiert fehlende Daten und Fakten als Basis für armutsvermeidende Politik: „Und der Kanzler schweigt zur versprochenen Unterhaltsgarantie“

OTS0091
19.07.2018 12:31
in Politik

Yildirim: Regierung braucht Nachhilfe in Frauenpolitik

Unterhaltsreform in Verzug – Versprochene Unterhaltsgarantie kommt nun doch nicht? Bundeskanzler schweigt

OTS0081
18.07.2018 12:27
in Politik

Gaál, Brauner und Berger-Krotsch zu Einsparungen im Gewaltschutzbereich: Bundesregierung gefährdet das Leben von Frauen

Die Bundesregierung agiert gegen die Interessen von Frauen in Österreich. Durch die geplanten Kürzungen im Gewaltschutzbereich sind gerade Frauenleben massiv gefährdet.

OTS0117
17.07.2018 14:58
in Politik

BMI: Fallkonferenzen – Verbesserung des Opferschutzes wird in Task Force Strafrecht weiterentwickelt

Innenministerium erwartet ein rasches Ergebnis – Probebetrieb des Projekts „Marac“ wurde evaluiert, der erhoffte Nutzen wurde nicht erzielt

OTS0115
17.07.2018 14:25

ÖGB-Schumann: „Frau Bundesministerin, Frauen in Not dürfen nicht alleine gelassen werden!“

Ausreichend finanzielle Mittel zur Absicherung und zum Ausbau von Frauenhäusern, Gewaltschutzzentren und Frauenberatungsstellen notwendig

NEOS: ÖVP-FPÖ-Regierung offenbart erneut Gleichgültigkeit gegenüber Frauen

Claudia Gamon: „Der Abzug von Polizisten von Treffen mit Interventionsstellen sowie das Sparen bei Frauenprojekten zeigen, dass Frauen für diese Regierung keine Priorität haben.“

OTS0067
17.07.2018 11:14
in Politik

Brunner zu Kürzungen im Gewaltschutzbereich: Frauen sind dieser Regierung nichts wert

Monatliche Treffen von Polizei und Interventionsstellen bei Hochrisiko-Fällen werden ausgesetzt – Auch Fraueninitiativen zittern um ihre Existenz

OTS0019
17.07.2018 09:05
in Politik