In der EU könnten bestehende Gentechnik-Schutzstandards aufgeweicht werden, warnt die Umweltschutzorganisation Greenpeace. Sie beruft sich dabei auf einen geleakten „vorläufigen Aktionsplan“ im Rahmen der neuen, sogenannten Farm to Fork-Strategie der nächsten EU-Kommission von Ursula von der Leyen, der auch der APA vorliegt. Die EU-Kommission beruhigt.

Aussendungen zu diesem Thema (14.11.2019 - 28.11.2019):

Sidl: Keine Massenimporte von ukrainischen Antibiotika-Hendln

Pfusch-Abkommen zwischen EU und Ukraine zu Lasten der KonsumentInnen

OTS0106
26.11.2019 11:31
in Politik

Agrana eröffnete zweite Weizenstärkeanlage am Standort Pischelsdorf

LH Mikl-Leitner: Neuer Betrieb unterstreicht das Vertrauen in NÖ Wirtschaftsstandort

Sarah Wiener warnt vor Aufweichung von Gentechnik-Schutzstandards

Geleakter Entwurf der EU-Kommission würde Genmanipulation durch die Hintertür ermöglichen

OTS0155
18.11.2019 13:55

Sidl: Nein zu Gentechnik am Teller

Ausnahmen für neue Gentechnikverfahren sind ein No-Go

OTS0114
18.11.2019 11:51
in Politik

ARGE Gentechnik-frei: Neue Gentechnik muss als Gentechnik reguliert bleiben!

Bemühungen zur Aufweichung der EU-Gentechnikgesetzgebung verstossen gegen Interesse von Konsumenten, Landwirtschaft und Lebensmittelhersteller

OTS0041
18.11.2019 09:53

EU-Kommission will Schutz vor Gentechnik aufweichen, zeigt geleaktes Dokument

Greenpeace warnt: Künftig könnte mehr Gentechnik auf unseren Tellern landen - Österreichische Ministerin Zarfl muss Plänen der EU-Kommission klare Absage erteilen

OTS0004
18.11.2019 06:00

Sidl: EU-Parlament bleibt bei klarem Nein zu gefährlichen Gentechnik-Importen

EU-Kommission muss umdenken und volle Transparenz für KonsumentInnen herstellen

OTS0153
14.11.2019 12:41
in Politik