18.01.2011 -

Im Mittelpunkt der Sitzung des Nationalrats am 20. Jänner steht die Verankerung der Kinderrechte in der Verfassung. Die Vorlage der Koalition braucht hierfür eine Zwei-Drittel-Mehrheit. Vorgesehen sind u.a. ein Rechtsanspruch auf gewaltfreie Erziehung, altersgerechte Mitspracherechte sowie ein Verbot von Kinderarbeit. Interessenvertretungen und NGOs kritisieren, dass der derzeitige Entwurf zu wenig weit reicht.