Zum Inhalt springen

Mit Generalkritik seitens der Opposition und Generallob der Regierungsfraktionen starteten am Dienstag im Nationalratsplenum die Budgetberatungen. Drei Tage lang werden die einzelnen Kapitel durchgearbeitet, ehe am Donnerstag über das Zahlenwerk von Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) abgestimmt wird. Vorgesehen ist ein deutlicher Rückgang des gesamtstaatlichen Defizits auf 2,3 Prozent – was mit der wieder deutlich verschlechterten Corona-Lage allerdings fraglich ist.

Aussendungen zu diesem Thema (16.11.2021 - 30.11.2021):
vorige Seite Seite 1 von 13 nächste Seite

16. Wiener Gemeinderat (12)

Beratung der Geschäftsgruppe Kultur und Wissenschaft

16. Wiener Gemeinderat (11)

Beratung der Geschäftsgruppe Kultur und Wissenschaft

16. Wiener Gemeinderat (10)

Beratung der Geschäftsgruppe Kultur und Wissenschaft

16. Wiener Gemeinderat (9)

Beratung der Geschäftsgruppe Klima, Umwelt, Demokratie und Personal; Wirtschaftsplan der Unternehmung „Wien Kanal“ für das Jahr 2022

VP-Wien ad Budget: Abschaffung des Büros für Daseinsvorsorge und des Valorisierungsgesetzes gefordert

Spezialdebatte zu Finanzen, Wirtschaft, Arbeit, Internationales und Wiener Stadtwerke

16. Wiener Gemeinderat (8)

Beratung der Geschäftsgruppe Klima, Umwelt, Demokratie und Personal gemeinsam mit dem Wirtschaftsplan der Unternehmung "Wien Kanal" für das Jahr 2022

16. Wiener Gemeinderat (7)

Beratung der Geschäftsgruppe Finanzen, Wirtschaft, Arbeit, Internationales und Wiener Stadtwerke

16. Wiener Gemeinderat (6)

Beratung der Geschäftsgruppe Finanzen, Wirtschaft, Arbeit, Internationales und Wiener Stadtwerke

16. Wiener Gemeinderat (5)

Beratung der Geschäftsgruppe Finanzen, Wirtschaft, Arbeit, Internationales und Wiener Stadtwerke

NEOS Wien zu Doppelbudget: Investitionen in Bildung und Klimaschutz

Doppelbudget 2022/23 im Wiener Gemeinderat debattiert.

OTS0083
29.11.2021 11:44
vorige Seite nächste Seite