Im Nationalrat ist am Donnerstag mit Stimmen von ÖVP, FPÖ und NEOS eine „Ausgabenbremse“ für die Sozialversicherungen beschlossen worden. Diese solle dazu dienen, dass im nächsten halben Jahr – also bis die geplante Sozialversicherungsreform vorliege – keine überbordenden Ausgaben getätigt werden.

Aussendungen zu diesem Thema (05.07.2018 - 16.07.2018):
vorige Seite Seite 1 von 3 nächste Seite

Rendi-Wagner: „AUVA-Maßnahmenkatalog“ - Kurz und Strache zerstören mutwillig solidarische Gesundheitsversorgung in Österreich

„Bestandsgarantie“ der Regierung für AUVA-Einrichtungen ist offensichtlich nichts wert

OTS0017
15.07.2018 10:37
in Politik

Krankenkassen – Lercher: „Schwarz-Blau macht unser Gesundheitssystem durch Gesundheitsbremse zum Akutpatienten“

„Runter von der Gesundheitsbremse, Vorrang für bestmögliche Versorgung der Patienten“ – Statt auf Experten zu hören, werden diese von ÖVP/FPÖ diffamiert

OTS0058
13.07.2018 11:45
in Politik

Sozialversicherung: Hartinger-Klein misst mit zweierlei Maß und stellt Kärnten ins Abseits

Sucher: Bei 2 geplanten Projekten in Oberösterreich hat Ministerin Veto zurückgezogen, in Kärnten blockiert sie Traumazentrum aus fragwürdigen Gründen.

OTS0047
13.07.2018 11:19
in Politik

FPÖ-Rösch: „Panikmache auf Kosten der Versicherten als billige rote Parteipolitik“

„Vorwürfe von SPÖ-Bundesrätin Grossmann sind haltlos“

OTS0018
13.07.2018 09:22
in Politik

Sozialversicherungen: Bundesrat erhebt keinen Einspruch gegen "Kostenbremse"

SPÖ erwartet massive negative Auswirkungen auf Gesundheitsversorgung

BM Hartinger-Klein: Ausgabenbegrenzung sichert das Gesundheitswesen für die Versicherten

Bundesministerin fordert Hauptverband und SPÖ auf, die Verunsicherung der Bevölkerung endlich zu beenden

BM Hartinger-Klein: Weiterentwicklung der gesundheitlichen Primärversorgung gesichert

Bundesministerin Mag. Beate Hartinger-Klein und Andrew McDowell, Vizepräsident der EIB, stellen Primärversorgungseinheiten in Österreich auf feste Beine

SPÖ – Bundesrat: Ausgabenbremse bei Sozialversicherungen geht zu Lasten der PatientInnen

Grossmann: „Lücken in der Gesundheitsversorgung und Zweiklassenmedizin werden bewusst in Kauf genommen.“

OTS0198
12.07.2018 17:09
in Politik

Rendi-Wagner: Kurz und Strache müssen Appelle gegen Zerstörung des Gesundheitswesens endlich ernst nehmen

„Nachdem die täglichen Verunsicherungen der Menschen durch Schwarz-Blau kein Ende nehmen, schließen sich schon Allianzen gegen die Pläne der Kurz/Strache-Regierung quer über alle Institutionen hinweg.

OTS0167
12.07.2018 13:42

FPÖ-Povysil: „Es muss endlich mit der ständigen Patientenverunsicherung durch die Kassen Schluss sein“

„Ausgabenbremse für die Sozialversicherungen trifft nicht die Patienten, sondern ist ein Mittel, um die Reform schnellst möglich und effektiv durchzuführen“

Gesetzliche Kostenbremse im Gesundheitswesen gefährdet die Versorgung

ÖÄK-Präsident Szekeres, ÖGB-Präsident Katzian und HV-Vorsitzender Biach warnen vor den Konsequenzen

OTS0108
12.07.2018 11:48

PVÖ-Präsident Kostelka: Zurücknahme von Sozialstandards gefährdet Gesundheit vor allem von älteren ArbeitnehmerInnen

Fünf Wochen Mindesturlaub und ausreichend Ruhezeiten sind Voraussetzungen um ältere ArbeitnehmerInnen bis zum Erreichen des Pensionsalters in Beschäftigung zu halten.

Sozialversicherung: Hartinger-Kleins „Ausgabenbremse“ schadet Versicherten und bremst Investitionen

GBH-Muchitsch: Stopptaste für 500 Mio. Euro Investitionen ist fahrlässig

vorige Seite nächste Seite