26.04.2011 -

Am 26. April 1986 explodierte der Reaktor vier des Kraftwerks Tschernobyl im Norden der Ukraine. 25 Jahre nach der Atomkatastrophe haben am Dienstag die Gedenkfeiern anlässlich des Super-GAUs begonnen – in Rom wurden 2.000 Kreuze als Andenken an die Opfer aufgestellt. Angesichts der aktuellen Atomkatastrophe in Fukushima bekommt die Diskussion um die Nutzung von Atomkraft neuen Aufwind.