In der Diskussion um umsetzbare Modelle für eine Arbeitszeitflexibilisierung und einen flächendeckenden Mindestlohn, flammte auch das Thema 12-Stunden-Arbeitstag wieder auf. Arbeiterkammer-Präsident Rudi Kaske erteilte dem eine klare Absage. Alle Reaktionen sind hier zu finden.

Aussendungen zu diesem Thema (21.06.2017 - 02.07.2017):

OTS0213
30.06.2017 14:45

FPÖ-Kickl: Sozialpartnerschaft bei Mindestlohn und Arbeitszeit gescheitert – jetzt sind Rot und Schwarz gefordert

„Die Sozialpartner sind in der Frage des Mindestlohns und der Arbeitszeit gescheitert.

30. Juni 2017: Das Ende der Sozialpartnerschaft alten Stils

Metalltechnische Industrie enttäuscht und verärgert

NEOS: Rot und Schwarz killen Arbeitsplätze - wir brauchen dringend praxistaugliche Lösungen bei der Arbeitszeit

Matthias Strolz: „Sozialpartner, SPÖ und ÖVP haben völlig den Bezug zu den Lebens- und Arbeitsrealitäten der Menschen in diesem Land verloren“

OTS0187
30.06.2017 13:25

Handel warnt vor Verlust an Wettbewerbsfähigkeit durch Uneinigkeit bei Arbeitszeitflexibilisierung und begrüßt 1.500 Euro Mindestlohn

Arbeitnehmerseite kommt Verantwortung bei Beschäftigungssicherung nur unzureichend nach. Einigung bei Mindestlohn guter Schritt Richtung fairer Branchenwettbewerb.

OTS0185
30.06.2017 13:20

Haubner: Einigung zeigt Verantwortung der Unternehmer gegenüber Mitarbeitern

Arbeitszeitflexibilisierung ist für Wirtschaftsbund im Sinne der Unternehmer und Mitarbeiter Gebot der Stunde

Industrie zu Sozialpartnern: Wieder Chance auf praxisgerechte Arbeitszeitgestaltung durch Arbeitnehmervertreter vergeben

IV-Präsident Kapsch: Arbeitnehmerseite ist Verantwortung für Beschäftigung nicht nachgekommen

OTS0151
30.06.2017 12:00

Wirtschaftsparlament: Fraktionserklärungen des SWV, der FW und des ÖWB

FW-Krenn: Neue Regierung muss Reformen mit Tatkraft umsetzen – SWV-Safferthal: Mehr vernetztes Denken notwendig – WB-Klacska fordert nachhaltige Steuersenkung

OTS0219
29.06.2017 13:02

Aufsichtsräte von großen und börsennotierten Unternehmen erhalten Frauenquote von 30%

Nationalrat beschließt außerdem raschere Rückführungsverfahren bei internationalen Kindesentführungen

OTS0310
28.06.2017 23:55
in Politik
OTS0251
22.06.2017 16:37
in Politik

Korrektur zu OTS0177:Bundesarbeitskammer 4 – Arbeitszeitflexibilisierung darf keine Einbahnstraße sein

Außerdem Anträge für Beschäftigung Älterer und mehr Rechte von BetriebsrätIn-nen beschlossen

OTS0197
22.06.2017 13:46

Bundesarbeitskammer 4 – Arbeitszeitflexibilisierung darf keine Einbahnstraße sein

Außerdem Anträge für Beschäftigung Älterer, mehr Rechte von BetriebsrätInnen und Verbesserungen für PendlerInnen beschlossen

OTS0177
22.06.2017 12:39

Schatz zu Mindestlohn: Verweigerung von 1500 Euro wäre Skandal

Grüne: 12-Stunden-Arbeitstag ist inakzeptables Gegengeschäft

OTS0128
22.06.2017 11:25
in Politik

EU will sozialer werden

EU-Ausschuss des Bundesrats diskutiert Vorschläge der Kommission zur Schaffung einer Säule sozialer Rechte

OTS0193
21.06.2017 14:12
in Politik