Presseaussendungen zu "Schimanek"

774 Aussendungen
vorige Seite Seite 1 von 52 nächste Seite

WIFF–Vorschlag: Ganz Wien wird Kurzparkzone – Gratisparken im eigenen Wohnbezirk

Absage für Zonen-Lösung – WIFF-Modell würde bezirksübergreifende Pkw-Fahrten verringern und zugleich die Wirtschaft der jeweiligen Heimatbezirke fördern

NR-Präsident Sobotka überreicht Ehrenzeichen an Nationalratsabgeordnete

Zahlreiche MandatarInnen wurden für ihre Verdienste um die Republik ausgezeichnet

FPÖ-Schimanek: „Die Reform des Kindesunterhaltsrechts ist bisher an der Lethargie der ÖVP gescheitert“

FPÖ-Frauensprecherin NAbg. Carmen Schimanek freut sich über den schlussendlich mit Mehrheit angenommenen Antrag zur Reform des Kindesunterhaltsrechts.

OTS0178
26.09.2019 12:19
in Politik

Nationalrat spricht sich für personelle Aufstockung der Gleichbehandlungsanwaltschaft aus

ÖVP und FPÖ für Ausweitung des Kopftuchverbots an Schulen bis zur Vollendung des 14. Lebensjahres

FPÖ-Schimanek: „Vorgehen der SPÖ ist unredlich!“

Die freiheitliche Frauensprecherin NAbg.

OTS0114
20.09.2019 10:54
in Politik

Nationalrat einhellig für mehr finanzielle Mittel zur Verhinderung von Gewalt an Frauen

Debatte über Entschließungsantrag von FPÖ und ÖVP trotz Einstimmigkeit kontrovers

FPÖ-Schimanek gegen automatisches Pensionssplitting

Gegen eine Einführung eines automatischen Pensionssplittings, wie das die ÖVP vorgeschlagen hat, sprach sich heute FPÖ-Frauensprecherin NAbg. Carmen Schimanek aus.

OTS0163
17.09.2019 13:27
in Politik

FPÖ-Schimanek: „Nach Afghanen-Mord in Wörgl muss Sicherheitslage neu bewertet werden“

„Solche Taten sind leider die logische Folge der Flüchtlingskrise 2015“

FPÖ-Schimanek: „Freiheitlicher Familienverband beging Arbeitsklausur“

„Am vergangenen Wochenende hat sich der FFV zu einer konstruktiven Klausur zusammengefunden und zahlreiche Maßnahmen ausgearbeitet“

FPÖ-Schimanek: „Verdoppelung der Frauenmorde ist erschreckend“

„Von 2014 auf 2018 hat sich die Zahl der Frauenmorde in Österreich verdoppelt“

FPÖ-Schimanek: „Beschluss zur Anrechnung der Karenzzeiten ist ein erfreuliches Signal“

In der gestrigen Sitzung des Nationalrats wurde einstimmig die volle Anrechnung der Karenzzeiten für Frauen, anstatt der bisherigen zehn Monate, beschlossen.

OTS0104
03.07.2019 11:54
in Politik

Unternehmen müssen Karenzzeiten bei Gehaltsvorrückungen künftig voll berücksichtigen

Nationalrat beschließt auf Initiative der SPÖ neue gesetzliche Regelungen

vorige Seite nächste Seite