Presseaussendungen zu "Lugar"

1.911 Aussendungen
vorige Seite Seite 1 von 128 nächste Seite

EU-Hauptausschuss spricht sich einstimmig für Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei aus

Parlamentsfraktionen schicken Kanzlerin Bierlein und Außenminister Schallenberg mit bindender Stellungnahme nach Brüssel

Hauptausschuss schlägt Amon, Achitz und Rosenkranz als neue Volksanwälte vor

Gesamtwahlvorschlag erhielt Zustimmung von ÖVP, SPÖ, FPÖ und JETZT

Unterrichtsausschuss: ÖVP und FPÖ beschließen Kopftuchverbot an Volksschulen als einfaches Gesetz

Opposition kritisiert Maßnahme als wirkungslose Symbolpolitik - Geschlechterrollen auch Thema im Bildungsbericht

NEOS üben scharfe Kritik am digitalen Vermummungsverbot

Nationalrat beginnt Sitzung mit Trauerminuten für Abgeordnete Krenn und Terroropfer in Christchurch und Sri Lanka

Martha Bißmann alarmiert über die Aussagen von Robert Lugar (FPÖ).

Robert Lugar (FPÖ) hat in der letzten Plenarsitzung am 27.02.2019 gemeint, dass die Abgeordneten die Ministerien "in Ruhe arbeiten" lassen sollen.

Ruf nach Steuerreform: Debatte über Dringliche Anfrage der NEOS im Nationalrat

ÖVP und FPÖ heben bereits erfolgte Maßnahmen hervor, SPÖ und JETZT fordern Umverteilung

Unterrichtsausschuss: ÖVP-FPÖ-Antrag zum Kopftuchverbot an Volksschulen wird vertagt

Keine Mehrheit für Verfassungsbestimmung; Opposition verlangt umfassende Debatte über Integration

SPÖ fordert Abschaffung der Mehrwertsteuer auf Mieten

Keine Mehrheit für Dringlichen Antrag im Nationalrat

EU-Ratsvorsitz: JETZT ortet Tatenlosigkeit bei österreichischer Regierung

Ehemalige Liste Pilz bemängelt fehlende Antworten auf aktuelle Herausforderungen der EU

Digitalsteuer könnte auf EU-Ebene als Übergangslösung kommen

EU-Unterausschuss diskutiert über gerechte Besteuerung digitaler Unternehmen

Nationalrat verabschiedet Umweltverträglichkeitsprüfung Neu

Beschluss mit den Stimmen der Regierungsparteien, Opposition lehnt Entwurf geschlossen ab

Asyl: EU peilt schnellere Verfahren an

Kickl im EU-Unterausschuss: Solidarität in Form des Verteilungsmechanismus ist gescheitert

vorige Seite nächste Seite