Presseaussendungen zu "Karl Baron"

147 Aussendungen
vorige Seite Seite 1 von 10 nächste Seite

FP-Baron: Busspuren für E-Autos freizugeben wäre höchste Zeit

SPÖ und Grüne sollen aufhören, Individualverkehr als Feindbild zu betrachten

OTS0195
02.10.2018 16:11

42. Wiener Gemeinderat (10)

Subvention an u.a. die syrisch-orthodoxe Kirche von Antiochien, an den Seniorenbund sowie diverse Vereine und Institutionen im Medien- und Wirtschafswesen

Mahdalik/Baron: Totales Chaos ums Anrainerparken in Wien

Autofahrer sollen wohl in Zukunft das `Amtsblatt´ im Auto mitführen

OTS0134
21.09.2018 12:31

Mangelberufsliste – Lercher: Wirtschaft bestellt, Konzernkanzler Kurz liefert, Vize Strache fällt um

Hochrangige FPÖ-Funktionäre haben Übersicht über Strache-Umfaller verloren – ÖVP/FPÖ wollen Billigarbeitskräfte aus Drittstaaten holen

OTS0152
13.09.2018 13:33
in Politik

FP-Baron zu Mahrer: Österreich braucht keine Zuwanderung

Mahrer möge seine Einzelmeinung mit seiner Partei akkordieren, bevor er Interviews gibt

OTS0196
12.09.2018 15:24

Freiheitliche Wirtschaft Wien: Unternehmerhilfe wegen U-Bahnbau wäre Sache der Stadt Wien!

LO LAbg. Baron: WK-Wien sollte mit dem Geld der Unternehmer sorgsam umgehen!

OTS0034
11.09.2018 09:43

Freiheitliche Wirtschaft Wien: Änderung der Marktordnung ist reine SPÖ-Günstlingspolitik!

LO LAbg. Baron: Die Vertragsbefristung auf 15 Jahre ist ein weiterer Schritt in Richtung politischer rot/grüner-Willkür!

OTS0003
27.08.2018 07:28
OTS0117
08.08.2018 14:02

FW-Baron: Rot-Grün plant Autofahrer-Schikane in der Praterstraße

SPÖ ist für geplante Einsparung von Fahrspuren mitverantwortlich

OTS0077
30.07.2018 12:43

FP-Mahdalik/Baron: Urteil gegen Uber ist begrüßenswert

Wer sich nicht an die Spielregeln hält, darf sich über Sanktionen nicht wundern

OTS0062
10.07.2018 11:09

38. Wiener Gemeinderat (24)

Spezialdebatte Umwelt und Wiener Stadtwerke

OTS0072
23.05.2018 10:30

FW-Baron/Bussek: Aufhebung der Befristung der 15-Warengruppen-Regelung einstimmig beschlossen

Wir freuen uns, dass das Wirtschaftsparlament wieder einer freiheitlichen Forderung zugestimmt hat.

OTS0071
23.05.2018 10:28
vorige Seite nächste Seite