Presseaussendungen zu "Heimopfer"

45 Aussendungen
vorige Seite Seite 3 von 3 nächste Seite

Klubförderung – Schieder für Frauenquote und „Cooling-off“-Phase vor Klubwechsel

SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder hat sich heute in einer Pressekonferenz für eine „Cooling-off“-Phase ausgesprochen, wenn ein Abgeordneter den parlamentarischen Klub wechselt.

OTS0127
20.04.2017 12:05
in Politik

Misshandelte Heimkinder erhalten zusätzliche Rente von 300 € ab Juli 2017

ExpertInnenhearing im Sozialausschuss ergibt Nachbesserungsbedarf; Abänderungsantrag noch in Verhandlung

OTS0247
06.04.2017 15:59
in Politik

Seniorenbund begrüßt Unterstützung für Heimopfer

Korosec: „Staat lässt Betroffene nicht im Stich“

OTS0156
08.03.2017 12:08
in Politik

Regierung will Heimopfern Rentenanspruch zuerkennen

Pressereferent der Bischofskonferenz, Wuthe: Kirche war in Gesetzesvorhaben nicht eingebunden - Heimopferrentengesetz enthält unklare Bestimmungen

OTS0230
07.03.2017 17:35
in Politik

VP-Schwarz: Entschädigungszahlungen an Heimopfer müssen weiterhin geleistet werden

„Schlussstrich ziehen“ ist definitiv nicht angebracht – Wien bleibt den Opfern offizielle Entschuldigungszeremonie weiter schuldig

OTS0006
13.02.2016 09:30

TIROLER TAGESZEITUNG, Ausgabe vom 08.01.2015, Leitartikel von Peter Nindler: "Die Ohnmacht der Heimopfer"

Untertitel: Wenn in Tiroler Heimen missbrauchte Jugendliche heute das Gefühl haben, am Rechtsstaat zu zerbrechen, sollte die Politik rasch handeln.

OTS0141
07.01.2015 22:00

50. Wiener Gemeinderat (4)

Hauptdebatte: Finanzielle Mittel für die Errichtung und Ausstattung eines Kindergartens in Penzing

SP-Vettermann ad VP-Leeb: Stadt Wien kümmert sich intensiv und vorbildlich um Heimopfer

"Ungeachtet der Tatsache, dass der Bürgermeister bereits am 24.08.2010 als auch am 25.10.2011 öffentlich um Entschuldigung ersucht hat und Wien mit 40,5 Millionen Euro die österreichweit höchsten …

OTS0264
30.01.2014 16:52
in Politik

SP-Vettermann an VP-Leeb: Wien bietet österreichweit die beste Hilfe für Heimopfer

"Von allen Bundesländern leistet Wien für ehemalige Heimopfer die umfassendste Hilfe, die höchsten finanziellen Unterstützungen und die umfangreichste Aufarbeitung.

OTS0142
22.08.2013 12:52
in Politik

VP-Leeb ad Oxonitsch: Schikanen gegen Heimopfer absolut inakzeptabel

Als Schande bezeichnete heute Gemeinderätin Isabella Leeb das Vorgehen der Stadt Wien gegenüber den Missbrauchsopfern der Wiener Kinderheime.

OTS0089
22.08.2013 11:17

SP-Vettermann: Wiener Heimopfer bekommen Entschädigung, Therapie und Transparenz

Von welcher Vertuschung FPÖ GR Mag. Gudenus im Zusammenhang mit dem Heimskandal und Stadtrat Christian Oxonitsch redet, wundert sich der Vorsitzende des Wiener Bildungs- und Jugendausschusses, …

OTS0168
17.06.2013 13:12
in Politik

SP-Vettermann: Die Stadt Wien übernimmt Verantwortung gegenüber den Heimopfern

Drei Studien beauftragt - Ergebnisse werden öffentlich präsentiert, 31,5 Mio. für Opferschutzgremium, Überwachung und effiziente Kontrolle der modernen Jugendwohlfahrt

OTS0267
12.06.2013 15:42
in Politik

Csörgits: Mehr Rechte für Verbrechensopfer geschaffen

Größerer Anspruchskreis, höhere Entschädigungen und leichterer Zugang im Sozialausschuss beschlossen

OTS0235
14.03.2013 13:58
in Politik

Lohfeyer: Dichte Tagesordnung im Petitionsausschuss

Bürgerinitiative zur "Wiedergutmachung des Unrechts in der Fürsorge- und Heimerziehung" wird im Sozialausschuss behandelt

OTS0175
06.03.2013 13:44
in Politik
vorige Seite nächste Seite