Presseaussendungen zu "Familienbeihilfe"

3.615 Aussendungen
vorige Seite Seite 241 von 241 nächste Seite

Familienbund: Durchschnittliche Erhöhung der Kinderabsetzbeträge um 750,- ist absolutes Minimum für verfassungskonforme Familiensteuerreform

Für geringere und mittlere Einkommen muß die 50%ige Steuerfreistellung der zivilrechtlichen Unterhaltsverpflichtung erfolgen und allen Familien gewährt werden.

OTS0104
14.01.1998 11:40
in Politik

Lembacher: Steuerreform für Familien rasch und zügig umsetzen

Steuerfreies Existenzminimum und Negativsteuer sind unbedingtes Muß

OTS0015
13.01.1998 08:09
in Politik

Das Familienministerium stellt fest: Familienlastenausgleichsfonds für Familienleistungen zweckgebunden

Mit dem Familienlastenausgleich, der seit nunmehr über 40 Jahren besteht, hat Österreich ein System der Abgeltung von familienbedingten, finanziellen Lasten, gleichzeitig damit auch eine Anerkennung von …

OTS0152
12.01.1998 15:19

Präs. LAbg. Gumpinger: SPÖ-Steuermodell ist familienfeindlich

Die SPÖ beweist mit ihrem Steuermodell wieder einmal ihre Familieninkompetenz und daß sie den Entscheid des Verfassungsgerichtshofes nicht verstanden hat, stellte heute der Präsident des …

OTS0116
09.01.1998 12:06
in Politik

Messner: Volksanwaltschaft bewirkt Absehen von der Rückforderung der Familienbeihilfe bzw. Nachzahlung

Falsche Beurteilung des Dienstvertrages durch Finanzamt führt zur Einstellung und Rückforderung der Familienbeihilfe

OTS0028
08.01.1998 09:04
in Politik

LAbg. Gumpinger: Familiensteuerreform darf nicht aus dem Familienlastenausgleichsfonds finanziert werden

Wien (OTS).- Die vom Verfassungsgerichtshof eingemahnte Steuerreform ist kein Geschenk an Familien, sondern die Beseitigung einer jahrzehntelang ungerechten Behandlung von Familien mit Kindern im …

OTS0009
06.01.1998 08:59
in Politik

Mutter-Kind-Paß-Bonus tritt mit 1. Jänner 1998 in Kraft

2.000 Schilling nach Absolvierung der ärztlichen Untersuchungen

OTS0078
17.12.1997 10:56
in Chronik

Messner: Gehäufte Ausreise führte zur Einstellung der Familienbeihilfe

Frau J., Mutter dreier Töchter mit Hauptwohnsitz in Kärnten und Nebenwohnsitz in Slowenien wandte sich an die Volksanwaltschaft und führte darüber Beschwerde, daß das zuständige Finanzamt mit Wirkung …

OTS0067
25.11.1997 10:32
in Politik

Prokop zur Familienbesteuerung:

Ein Teil der Unterhaltsleistungen soll steuerfrei sein

OTS0078
05.11.1997 11:06

Caritaspräsident Küberl fordert "Sozialführerschein" für Behörden

"Familien in Not verlieren sich im Labyrinth der Institutionen"

OTS0033
30.10.1997 09:05

Gumpinger: Familienbund fordert Ergänzung des Bartensteinmodells

Eine erste detaillierte Analyse des Erkenntnisses des Verfassungs-gerichtshofes durch den Österreichischen Familienbund ergibt, daß die von Familienminister Dr. Martin Bartenstein vorgeschlagene lineare …

OTS0091
20.10.1997 11:51

LAbg. Gumpinger: Verfassungsgerichtshofentscheid zeigt richtigen Weg für Familienbesteuerung

Sehr zufrieden zeigt sich Präsident LAbg. Mag. Otto Gumpinger über den Verfassungsgerichtshofentscheid über Familienbesteuerung.

OTS0187
17.10.1997 14:12

Familienbund: Vorrang für Familien im Steuerrecht und im Pensionssystem

Familien haben in Österreich in den letzten Jahren schmerzhafte Einbußen hinnehmen müssen.

OTS0063
08.08.1997 11:00

Lembacher begrüßt Vorschlag zu einer verstärkten Familienförderung

Die Vorsitzende des NÖ Familienbundes, Labg. Marianne Lembacher begrüßte die von Bundesminister Dr. Werner Fasslabend angeregte verstärkte Familienförderung.

OTS0120
23.07.1997 14:06

Längst fällige Familiensteuerreform darf nicht als Steuergeschenkunwesen hingestellt werden.

Steuerfreistellung des Existenzminimums für jedes Familienmitglied bringt wichtige wirtschaftliche Impulse

OTS0165
17.03.1997 13:59
in Politik
vorige Seite nächste Seite