OTS0185 5 II 0256 NEF0007 Di, 14.Sep 2021
Asyl / Gesellschaft / Innenpolitik / Migration / Justiz / Wien

Presseaussendung: Mordfälle LEONIE und MANUELA

Die Serie an getöteten Mädchen durch Asylwerber wirft Fragen hinsichtlich des Asylverfahrens auf

Wien (OTS) - Am 26.06.2021 wurde die 13-jährige Leonie tot auf einem Grünstreifen in Wien-Donaustadt aufgefunden. Am 13.01.2019 wurde die 16-jährige Manuela in Wiener Neustadt getötet. Ihr aus Syrien stammender Mörder erhielt die Höchststrafe von 15 Jahren plus Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher. Im Fall Leonie sitzen Beschuldigte aus Afghanistan in Haft.

Beide Fälle vereint:

  • Der Mörder von Manuela und die mutmaßlichen Mörder von Leonie (es gilt die Unschuldsvermutung) war/sind Asylwerber und
  • haben sich schon vor der jeweiligen Tat strafbar gemacht.
  • Es kam in beiden Fällen zu keiner Abschiebung.

Die Angehörigen von Leonie und Manuela stellen sich folgende Fragen:

  • Würden Leonie und Manuela noch leben, wenn im Asylverfahren schneller entschieden worden wäre?
  • Wie kann man verhindern, dass sich solche Fälle wiederholen?
  • Was hat die Politik getan?

Die Opferfamilien werden von den Rechtsanwälten Mag. Florian Höllwarth MBL (vertritt die Eltern) und Dr. Johannes Öhlböck LL.M. (vertritt die Geschwister) vertreten. In einer Pressekonferenz, Moderation Gerald Groß (gross:media), kommen die Angehörigen der Opfer zu Wort und stellen ihre Erwartungshaltung an die politischen Entscheidungsträger dar. Dr. Öhlböck und Mag. Höllwarth präsentieren ein Bündel an Maßnahmen und Verbesserungsvorschlägen.

Mordfälle LEONIE und MANUELA

RA Dr. Johannes Öhlböck, LL.M und RA Mag. Florian Höllwarth, MBL präsentieren ein Bündel an Maßnahmen und Verbesserungsvorschlägen zum derzeitigen Asylverfahren.

Datum: 20.09.2021, 11:30 - 14:00 Uhr

Ort: APA - Austria Presse Agentur
Laimgrubengasse 10, 1060 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Anmeldung wegen Teilnehmerbeschränkung empfohlen:
office@raoe.at oder office@ra-hoellwarth.at
www.ra-hoellwarth.at
www.raoe.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0185 2021-09-14/17:45