OTS0147 5 KI 1778 NRF0010 Di, 14.Sep 2021
Medien / Fernsehen / ORF / Wahl / Politik

Wahlen in Deutschland, Oberösterreich und Graz am 26. September: Programmschwerpunkt im ORF

Mit TV-Diskussion aus Linz am 21. September, „WELTjournal“ über die Ära Merkel am 22. September und Live-Strecke am Wahlsonntag ab 14.05 Uhr

Wien (OTS) - Nicht nur die oberösterreichische Landtagswahl (und die Grazer Gemeinderatswahl), sondern auch die Deutsche Bundestagswahl machen den 26. September 2021 zu einem politisch hochinteressanten Tag. Der ORF berichtet nicht nur am Wahltag (ab 14.05 Uhr in ORF 2) umfassend, sondern auch bereits im Vorfeld: So steht am Dienstag, dem 21. September, am „Report“-Sendeplatz „Wahl 21 – Landtagswahl OÖ:
Diskussion der Spitzenkandatin und -kandidaten“ auf dem Programm. Am 22. September widmen sich sowohl „WELTjournal“ als auch „WELTjournal +“ der zu Ende gehenden Ära Angel Merkels. Am Wahlsonntag berichtet ORF 2 dann ab 14.05 Uhr in „ZIB Spezial“-Ausgaben, präsentiert von Tarek Leitner und Nadja Bernhard, durchgehend bis zur „Zeit im Bild“, und schließt die knapp achtstündige Live-Strecke mit einer „ZIB 2 Spezial“ und einem „IM ZENTRUM“. Bereits am 16. September zeigt ORF III einen vierteiligen Themenabend im Zeichen der Bundestagswahl in Deutschland.

Der TV-Fahrplan in ORF 2:

Dienstag, 21. September

„Wahl 21 – Landtagswahl OÖ: Diskussion der Spitzenkandidatin und -kandidaten“ (21.05 Uhr, ORF 2)

Am Höhepunkt des Wahlkampfs rund um die bevorstehende oberösterreichische Landtagswahl diskutieren „Report“-Moderatorin Susanne Schnabl und ORF-Oberösterreich-Chefredakteur Klaus Obereder mit der Spitzenkandidatin und den Spitzenkandidaten der im Parlament vertretenen Parteien. Zu Gast sind: Thomas Stelzer ÖVP, Manfred Haimbuchner FPÖ, Birgit Gerstorfer SPÖ, Stefan Kaineder Die Grünen und Felix Eypeltauer NEOS.

Mittwoch, 22. September

„WELTjournal: Generation Merkel“ (22.30 Uhr, ORF 2)

Nach 16 Jahren geht die Amtszeit von Angela Merkel mit der Bundestagswahl im September zu Ende. Außer Langzeitkanzler Kohl war kein deutscher Kanzler so lange im Amt wie sie. Eine ganze Generation junger Deutscher ist in der Ära Merkel aufgewachsen und kennt nichts anderes. 16 Jahre, die auch geprägt waren von Krisen: von der Finanzkrise über die Migrations- und Klimakrise bis hin zur Corona-Pandemie.
„WELTjournal“-Reporter Patrick A. Hafner porträtiert junge Menschen, die unter Merkels Kanzlerschaft und mit den großen Herausforderungen der vergangenen 16 Jahre aufgewachsen sind. Sie sind junge Umweltaktivisten, denen der Klimaschutz bislang viel zu halbherzig war, und die selbst mitbestimmen wollen. Sie sind Geflüchtete, die während der Flüchtlingskrise 2015 nach Deutschland kamen, in der Hoffnung auf Schutz und ein besseres Leben. Und sie sind Menschen, denen – trotz harter Arbeit und äußerster Flexibilität – in einer neuen Arbeitswelt kaum Geld bleibt, um über die Runden zu kommen. Sie alle eint, dass sie mit genauso viel Hoffnung wie Angst auf das blicken, was nach der Ära Merkel kommen wird.

„WELTjournal +: Merkeljahre – Bilanz einer Ausnahmekanzlerin“ (23.05 Uhr, ORF 2)

Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel tritt nach 16 Jahren ab. Sie kann bei der Bundestagswahl Ende September nicht abgewählt werden, weil sie freiwillig geht. Das ist genauso ungewöhnlich wie ihre gesamte Biografie. Merkel ist in der DDR aufgewachsen und hat als erste Frau das mächtigste Regierungsamt im wiedervereinigten Deutschland erobert. Nach 16 Jahren Regierung hinterlässt Merkel ein Deutschland, das wirtschaftlich und politisch in Europa dominiert, das aber auf der Weltbühne weiter nach seiner Rolle sucht. In der Euro-Krise hat sie für ein Überleben der Gemeinschaftswährung gekämpft und dennoch Europa gespalten. Mit ihrer Flüchtlingspolitik hat sie Europa und Deutschland einem großen Stresstest ausgesetzt und damit sogar ihre eigene Kanzlerschaft aufs Spiel gesetzt. In der Corona-Pandemie hat sie in ihre Paraderolle als Krisenmanagerin zurückgefunden und damit ist auch ihre Popularität wieder gestiegen.

Die langjährige ORF-Deutschland-Korrespondentin Birgit Schwarz kennt und beobachtet Angela Merkel seit mehr als 20 Jahren. Sie zieht in ihrem Film „Merkeljahre – Bilanz einer Ausnahmekanzlerin“ im „WELTjournal +“ Bilanz einer außergewöhnlichen Kanzlerschaft.

Sonntag, 26. September

Los geht es bereits um 14.05 Uhr mit der kritischen Betrachtung einer Ära, die zu Ende geht – Angela Merkel verabschiedet sich als deutsche Bundeskanzlerin von der politischen Bühne, die sie weit über Deutschland hinaus geprägt hat. In Reportagen, Live-Schaltungen nach Berlin, Moskau und Washington, Live-Analysen im Studio von Peter Fritz und einer Diskussionsrunde mit Expertinnen und Experten, geführt von Johannes Marlovits, werden die Facetten von Angela Merkel als Bundeskanzlerin, Weltpolitikerin und EU-Politikerin beleuchtet.

Ab 15.30 Uhr verlagert sich der Fokus auf die Landtagswahl in Oberösterreich. Maria Theiner und Klaus Obereder berichten live aus Linz. Nach dem Wahlschluss um 16.00 Uhr liefert Peter Filzmaier die ersten Ergebnisse zur Wahltagsbefragung. Der ersten Hochrechnung für Oberösterreich folgen Live-Schaltungen in die Parteizentralen und Live-Analysen im Studio von „ZIB“-Innenpolitik-Chef Hans Bürger. Wahltagreportagen aus Oberösterreich und Graz runden das Angebot dieser Stunde ab.

Ab 17.30 Uhr wird Klaus Obereder in Linz zur Runde der Spitzenkandidatinnen und -kandidaten laden.

Ab 18.00 Uhr blickt die ORF-2-TV-Info schwerpunktmäßig nach Berlin, wo die Wahlprognose vorliegen wird, mit Schaltungen zu Birgit Schwarz vor den Reichstag. Die erste Hochrechnung für Deutschland wird gegen 18.15 Uhr erwartet – Live-Schaltungen in die Parteizentralen folgen.

Ergänzend zu allen Reportagen und Live-Schaltungen wird Tarek Leitner mit Hilfe von „Augemented Reality“ den Deutschen Reichstag und den Oberösterreichischen Landtag im „ZIB“-Studio entstehen lassen, um Ausgangslagen und Wahlsysteme „begreifbar“ zu machen.“

Um 18.30 Uhr folgt der Lokal-Ausstieg in ORF 2 OÖ „Oberösterreich hat gewählt“: Maria Theiner und Klaus Obereder präsentieren live aus der Landeswahlzentrale im Linzer Ursulinenhof die Ergebnisse der Landtags-, Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen inkl. Reaktionen und Analysen. Dazu Schaltunen in alle Parteizentralen sowie in die Rathäuser von Linz, Wels und Steyr.

In einem weiteren Lokal-Ausstieg beschäftigt sich ORF 2 ST ebenfalls um 18.30 Uhr mit der Grazer Gemeinderatswahl: Der ORF Steiermark bringt live aus dem ORF-Wahlstudio im Grazer Rathaus u. a. Interviews mit den Spitzenvertreterinnen und -vertretern der kandidierenden Parteien, Reaktionen aus der Landespolitik sowie ausführliche Reportagen und Live-Schaltungen. Renate Rosbaud führt durch die TV-Sondersendung und präsentiert die aktuelle Hochrechnung inkl. Wahlkartenprognose. Franz Neger leitet die Interviewrunden, ORF-Steiermark-Chefredakteur Wolfgang Schaller führt Analyse-Gespräche mit den Politikwissenschaftern Prof. Klaus Poier und Dr. Heinz Peter Wassermann.

Nach einer „ZIB Spezial: Die Ergebnisse“ um 19.00 Uhr geht es wie gewohnt mit „Bundesland heute“ und der „Zeit im Bild“ weiter, die dabei auch im Zeichen des Wahlsonntags stehen.

Eine „ZIB 2 Spezial“ um 21.50 Uhr mit Armin Wolf und Martin Thür, die dabei u. a. den Oberösterreichischen Landeshauptmann Thomas Stelzer sowie Laschet-Biograf Moritz Küpper zu Gast haben, sowie ein „IM ZENTRUM“ um 22.35 Uhr beenden die rund achtstündige Live-Strecke in ORF 2.

Die deutsche Bundestagswahl in ORF III

ORF III zeigt am Donnerstag, dem 16. September, einen vierteiligen Themenabend im Zeichen der Bundestagswahl in Deutschland: Zum Auftakt befasst sich „Im Brennpunkt“ in einer Dokumentation von Bernd Reufels mit „Angela Merkel – Widersprüche einer Kanzlerin“ (20.15 Uhr) und ihrer nach 16 Jahren endenden Amtszeit. Anschließend um 21.05 Uhr blickt Andreas Pfeifer für ORF III „Inside Berlin“: Gemeinsam mit seinen Gästen meldet er sich aus der deutschen Bundeshauptstadt und diskutiert über die richtungsentscheidende Wahl. Welche Prognosen sind kurz vor der Wahl möglich? Wie wird sich Deutschland danach ändern? Und was bleibt von der Ära Merkel? Anschließend meldet sich „Im Brennpunkt“ mit zwei weiteren Dokus zurück: Um 21.55 Uhr stehen „Geld. Macht. Politik – Die Volksvertreter und der Druck der Lobbys“ in Deutschland im Mittelpunkt der gleichnamigen Sendung. Julia Lehmann und Tobias Seeger sprechen mit Abgeordneten, Lobbyisten und Aktivisten darüber, wie der Kampf um politischen Einfluss in der Praxis funktioniert. Zum Abschluss zeigt „Im Brennpunkt“ um 22.45 Uhr „Wahlkampf undercover: Wie PR-Profis uns manipulieren“ mit Investigativ-Journalist Peter Kreysler.

Die Wahlen in den ORF-Radios

Die ORF-Radioinformation berichtet in den Tagen vor den Wahlen aus Deutschland, Oberösterreich und Graz mit Berichterstatterinnen und Berichterstattern vor Ort, Reportagen, Interviews und Analysen.
Am Wahlsonntag werden in Ö1 Sonderjournale gesendet, das erste schon um 16.00 Uhr, die Journale um 17.00 und 18.00 Uhr werden verlängert, das „Abendjournal“ um 18.00 Uhr beispielsweise bis 19.20 Uhr. Die Radioinformation liefert wie gewohnt die schnellsten Ergebnisse von den Hochrechnungen zu den drei Wahlen, mit Live-Schaltungen in die Parteizentralen und zu den Korrespondentinnen und Korrespondenten, mit Berichten vom Tag und Experten-Analysen zu den Ergebnissen. Montag früh bieten die „Frühjournale“ die letzten Updates zu den Ergebnissen, die Reaktionen der Parteien und der Spitzenkandidatinnen und -kandidaten sowie Analysen zu den jeweiligen Folgen dieser Wahlen. Zur Bundestagswahl in Deutschland wird es am Montag eine Live-Diskussionsrunde aus Berlin geben.
Hitradio Ö3 berichtet am Wahlsonntag in stündlichen Sonderjournalen von 16.00 bis 19.00 Uhr und verlängerten Nachrichten von 20.00 bis 24.00 Uhr über die Landtagswahl in Oberösterreich, die deutsche Bundestagswahl und die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl in Graz. Die Ö3-Reporter/innen und Ö3-Korrespondentinnen und -Korrespondenten berichten live aus Linz, Graz und Berlin. Ö3 berichtet über die wichtigsten Ergebnisse auch als Ö3-Newsflashes auf Facebook, Twitter und der Ö3-Homepage. Auch der Ö3-Wecker am Morgen nach dem großen Wahltag steht ganz im Zeichen der Auswirkungen dieser Wahlen. FM4 berichtet aktuell im Rahmen der Nachrichten. Die ORF-Regionalradio-Nachrichtenredaktion berichtet am Wahlsonntag in fünf Sonderjournalen um 17.00, 18.00, 19.00 und 20.00 Uhr sowie in einem zehnminütigen Sonderjournal um 22.00 Uhr.

Die Wahlen im ORF.at-Netzwerk

news.ORF.at und ooe.ORF.at informieren laufend über das Geschehen im Wahlkampf zur Landtagswahl in Oberösterreich, ooe.ORF.at bietet dazu einen eigenen Sonderkanal. Am Wahlsonntag berichtet das ORF.at-Netzwerk via Live-Ticker umfassend und topaktuell über alle aktuellen Hochrechnungen und Reaktionen der Parteispitzen. Detailergebnisse sind in Karten und Grafiken bis auf Gemeindeebene abrufbar. Zudem werden die Folgen der Wahl für Landes- und Bundespolitik eingeordnet und analysiert.

Die deutsche Bundestagswahl stellt im September einen der Schwerpunkte der Berichterstattung von ORF.at dar. Dabei finden Reportagen aus Deutschland genauso Platz wie Berichte über die Ausgangsposition und die Schlussphase des Wahlkampfs. Den Wahlabend begleitet ORF.at mit einem Live-Ticker, in dem Hochrechnungen, Detailergebnisse, Reaktionen und Analysen im Minutentakt aktualisiert werden. Außerdem werden deutsche und internationale Reaktionen zum Wahlergebnis bereitgestellt und die Wahl analysiert.

Die ORF-TVthek stellt zur Oberösterreich-Wahl alle Live-Streams und On-Demand-Videos der gesamten ORF-Wahlkampf- und Wahlabend-Berichterstattung (einschließlich der Lokalausstiege) sowie einen Themenschwerpunkt mit allen zugehörigen Beiträgen zur Verfügung. Auch die ORF-TV-Berichterstattung zur deutschen Bundestagswahl wird auf der TVthek Live und On Demand zur Verfügung gestellt. Interessierte finden außerdem zahlreiche Videos zur politischen Landschaft in Deutschland im entsprechenden ORF-TVthek-Videoarchiv.

steiermark.ORF.at gestaltet einen umfassenden redaktionellen Schwerpunkt zur Grazer Gemeinderatswahl 2021. Am Wahlsonntag wird laufend über das Geschehen informiert, Analysen, Entwicklungen und Reaktionen aktuell präsentiert. Weitere Informationen rund um die Grazer Gemeinderatswahl bietet auch der Sonderkanal steiermark.ORF.at/wahl: User/innen finden hier einen fundierten Überblick mit Berichten über die Ausgangslage und die wichtigsten Wahlkampfthemen, ausführlichen Reportagen und Beiträgen sowie den „Steiermark heute“-Sonntagsgesprächen mit den Spitzenkandidatinnen und Spitzenkandidaten zum Nachsehen.

Der ORF TELETEXT informiert auf seinen Innenpolitik-Seiten aktuell und umfassend über den Wahlkampf in Oberösterreich, präsentiert am Wahltag aktuelle Hochrechnungen, Ergebnisse sowie Wahlanalysen und Reaktionen aus Land und Bund. Ab Seite 500 werden darüber hinaus alle Detailergebnisse bis zur Gemeindeebene abrufbar sein. Auch über die deutsche Bundestagswahl wird in der aktuellen Berichterstattung des ORF TELETEXT laufend informiert. Am Wahlsonntag werden Hochrechnungen, Ergebnisse, Reaktionen etc. bereitgestellt.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0147 2021-09-14/13:44