OTS0086 5 WI 0296 SLN0001 II Di, 03.Aug 2021
SWV / SPÖ / Internet / Infrastruktur / Wirtschaft und Finanzen

Schaden/Sidl/Suchan-Mayr: „Breitband in allen Regionen entlastet Umwelt“

Wirtschaftsverband NÖ und SPÖ NÖ fordern raschen Breitbandausbau: Kürzere Wege sind gut fürs Klima

St. Pölten (OTS) - „Klimaschutz muss auf allen Ebenen vorangetrieben werden“, fordern Thomas Schaden, der Präsident des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes (SWV) NÖ, EU-Abgeordneter Dr. Günther Sidl und die Umweltsprecherin der SPÖ NÖ, LAbg. Maga Kerstin Suchan-Mayr. „Und dazu gehört auch leistungsfähiges Internet aus öffentlicher Hand. Im Sinne unserer Umwelt und unseres Klimas.“ „Schnelles Internet ist das Um und Auf für EPU und KMU und muss in öffentlicher Hand bleiben, da es zur Grundversorgung gehört wie Wasser und Strom. Ein rascher Glasfaser-Ausbau verkürzt und verringert Arbeitswege und stärkt die Verbindungen zwischen unseren Betrieben. Während der Corona-Krise hat sich gezeigt, dass sich Unternehmen vermehrt online mittels Videokonferenzen und gemeinsamen Softwaresystemen vernetzen und ihren MitarbeiterInnen Seminare und Weiterbildungsmöglichkeiten online anbieten. Aber auch viele KleinunternehmerInnen, die von zu Hause aus arbeiten, brauchen unbedingt schnelles Internet, um ihre Dienstleistungen und Produkte zu ihren KundInnen zu bringen“, erklärt Thomas Schaden.
„Ein Breitbandanschluss ist eine Investition in die Zukunft für jede Region – und Klimaschutz muss fester Bestandteil unserer Gegenwart und Zukunft sein. Ein Flächenbundesland wie Niederösterreich muss hier Vorreiter sein. Wenn ArbeitnehmerInnen weniger pendeln und vermehrt Home-Office machen möchten, muss ihnen ein leistungsfähiges Internet zur Verfügung stehen. Das ist auch wichtig, um neue Ausbildungswege einzuschlagen“, fordert Kerstin Suchan-Mayr. „Die Arbeitswelt verändert sich – Co-Working Spaces für ArbeitnehmerInnen sowie Start-ups machen lange Arbeitswege unnötig; diese müssen ebenfalls mit Glasfaser ausgestattet sein. Das ist eine Grundvoraussetzung, damit dieses System funktioniert, das so wichtig für die künftige Arbeitswelt ist. Und kurze Arbeitswege sind gut fürs Klima und steigern die Lebensqualität der Menschen“, ist Günther Sidl überzeugt.

Rückfragen & Kontakt:

Sozialdemokratischer Wirtschaftsverband Niederösterreich (SWV NÖ), 3100 St. Pölten, Niederösterreich-Ring 1a
02742 2255 444; 0664 4118394
noe@wirtschaftsverband.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0086 2021-08-03/12:41