OTS0121 5 II 0259 FWF0001 XI Mi, 16.Jun 2021
Wissenschaft / Forschung / Pressekonferenz / Aviso / Termin

Aviso: Wittgenstein- und START-Preise 2021 – Wissenschaftsfonds FWF vergibt Österreichs höchstdotierte Wissenschaftspreise

Bekanntgabe der „Austro-Nobelpreise“ durch Wissenschaftsminister Heinz Faßmann und FWF-Präsident Christof Gattringer am 22. Juni 2021, 14 Uhr via Livestream

Wien (OTS/FWF) - Am Dienstag, dem 22. Juni 2021, werden Bundesminister Heinz Faßmann und FWF-Präsident Christof Gattringer im Rahmen einer Pressekonferenz den oder die diesjährige/n Wittgenstein-Preisträger/in sowie die START-Preistragenden 2021 vorstellen. Die/Der Wittgenstein-Preisträger/in wird persönlich anwesend sein. Die beiden seit 1996 vergebenen Preise feiern in diesem Jahr ihr 25-Jahr-Jubiläum. Die Bekanntgabe findet via Livestream aus dem APA-Pressezentrum statt.

Der Wittgenstein-Preis ist mit 1,5 Millionen Euro Österreichs höchstdotierte wissenschaftliche Auszeichnung. Er richtet sich an exzellente Forscherinnen und Forscher aller Fachdisziplinen und fördert Forschung von Weltformat. Das START-Programm richtet sich an hervorragend qualifizierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler und ist mit jeweils bis zu 1,2 Millionen Euro dotiert. Beide Auszeichnungen – in diesem Jahr stehen insgesamt rund zehn Millionen Euro zur Verfügung – werden auf Vorschlag der Internationalen START/Wittgenstein-Jury vom FWF vergeben.

Der Wissenschaftsfonds FWF
Der Wissenschaftsfonds FWF ist Österreichs führende Organisation zur themenoffenen Förderung der Grundlagenforschung sowie der künstlerisch-wissenschaftlichen Forschung. In einem internationalen Peer-Review-Verfahren fördert der FWF jene Forschenden und Ideen, die aufgrund ihrer wissenschaftlichen Qualität wegweisend sind. Die gewonnenen Erkenntnisse stärken Österreich als Forschungsnation und legen eine breite Basis, um zukünftigen gesellschaftlichen Herausforderungen besser begegnen zu können.

Pressekonferenz: START-/Wittgenstein-Preise 2021

Livestream aus dem APA-Pressezentrum mit der Möglichkeit, Fragen zu stellen: www.fwf.ac.at/start-wittgenstein-2021

Datum: 22.06.2021, 14:00 Uhr

Ort: Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

FWF - Der Wissenschaftsfonds
Marc Seumenicht
Stv. Leiter Kommunikation, Pressesprecher
+43-1 505 67 40 - 8111
marc.seumenicht@fwf.ac.at
www.fwf.ac.at | scilog.fwf.ac.at | dashboard.fwf.ac.at
@FWF_at | @FWFOpenAccess

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0121 2021-06-16/11:53