OTS0224 5 CI 0407 AIM0003 Do, 22.Apr 2021
Niederösterreich / Agrar / Ernährung / Essen und Trinken / Veranstaltung

Jetzt vormerken: Woche der Hofjause vom 26. April bis 1. Mai

Vorbereitungen für den kulinarischen Staatsfeiertag am 1. Mai laufen bei den niederösterreichischen Betrieben

St. Pölten (OTS) - Auch heuer begeht der NÖ Bauernbund seine traditionelle Hofjause und diesmal in einer einzigartigen Form. Größer, regionaler und länger als je zuvor wird die Hofjause 2021 stattfinden. Größer, weil ein neuer Rekord bei den teilnehmenden Betrieben erzielt werden konnte, regionaler, weil die Hofjause in allen 20 Bezirken vertreten sein wird und länger, weil die Aktion bereits am 26. April starten und am 1. Mai seinen Höhepunkt mit dem kulinarischen Staatsfeiertag der Bäuerinnen und Bauern finden wird. Dadurch bietet sich für die heimischen Konsumenten ein einzigartiges Angebot den Feiertag daheim mit Lebensmitteln von regionalen Bauern zu verbringen.

„Durch das neue Konzept konnte ein Erfolgsmodell aus den Vorjahren noch besser gestaltet werden. Die bäuerlichen Produkte sind durch Corona im Trend. Regionalität und Qualität haben einen hohen Stellenwert bekommen und für beides steht die heimische Landwirtschaft. In allen Landesteilen werden Bauernläden eröffnet und immer mehr Bäuerinnen und Bauern entscheiden sich für die Direktvermarktung. Diese Tatkraft und diesen Pioniergeist wollen wir mit der Hofjause unterstützen und ein starkes Signal für unsere niederösterreichische Landwirtschaft setzen, denn sie ist im Agrarbundesland Nummer 1 das Rückgrat der Versorgungssicherheit. Genau davon profitieren Konsumenten und Produzenten gleichermaßen“, so die NÖ Bauernbundspitze um Obmann LH-Stv. Stephan Pernkopf und Direktor Paul Nemecek.

Unterstützt werden Niederösterreichs Bauern auch von Bundeskanzler Sebastian Kurz, der sich bei einem Arbeitsgespräch über regionale Köstlichkeiten von bäuerlichen Betrieben aus Niederösterreich erfreuen durfte und sich dabei als großer Fan der heimischen Produkte bekannte.

NÖ Bauernbund zeigt Vielfalt der heimischen Landwirtschaft auf

Von der Milchbäuerin bis zum Winzer, vom klassischen Direktvermarkter zum modernen Bauernladen. Heuer zeigt die blau-gelbe Landwirtschaft bei der Hofjause ihre ganze Breite und Vielfalt. Alle teilnehmenden Betriebe finden sich auch auf der Homepage www.hofjause.at.

„Unsere heimische Landwirtschaft steht für Regionalität und Qualität. Sie steht aber auch für Innovation und Tradition. Von den klassischen Schmankerln bis hin zu Produktneuheiten und modernen Rezeptadaptionen findet sich alles in den Bauernläden Niederösterreichs. Die Hofjause ist die Einladung, diese Betriebe kennen und ihre Produkte lieben zu lernen. Wir wünschen viel Vergnügen bei dieser kulinarischen Reise durch unser Bundesland“, so Pernkopf und Nemecek abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis:
Mag. Michael Kostiha
Pressesprecher NÖ Bauernbund
Ferstlergasse 4
3100 St. Pölten
Tel. 02742/9020-2330,
Mobil: 0664/230 318 3

Benjamin Lorenzer
Referent Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: 02742/9020-2340
Mobil: 0664/839 74 29
Mail: benjamin.lorenzer@noebauernbund.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0224 2021-04-22/15:11