OTS0150 5 II 0123 SPK0007 SI Mi, 31.Mär 2021
SPÖ / Köllner / Sport

Köllner: Türkis-Grün soll für Sport arbeiten anstatt sich zu bekriegen

Wien (OTS/SK) - Das türkis-grüne Hick-Hack, in das nun auch noch das Sportministerium hineingezogen wurde, hilft niemandem, am allerwenigsten dem österreichischen Sport, stellte SPÖ-Sportsprecher Maximilian Köllner am Mittwoch gegenüber dem Pressedienst der SPÖ fest. Es gibt im von der Corona-Pandemie stark betroffenen Sportbereich sehr viel zu tun. Die Sportvereine wollen wissen, wie es weitergeht, welche Perspektiven geplant sind und es wäre auch sinnvoll zu überlegen, wie man endlich zu einer täglichen Turnstunde kommt. „Dafür braucht es geeignetes Personal, das sich in Ruhe diesen Aufgaben widmet“, appellierte Köllner an Türkis und Grün, „endlich für Österreich und seinen Sport zu arbeiten, anstatt sich gegenseitig zu bekriegen“. **** (Schluss) pp/bj

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0150 2021-03-31/14:56