OTS0072 5 II 0377 DS10001 CI Mo, 29.Mär 2021
SPÖ / Neos / Taucher / Emmerling / Regierungsmonitor

SPÖ-NEOS-Klub: Transparent und modern - Regierungsmonitor startet

Wien (OTS/SPW-K) - Das neue, digitale Messinstrument der ersten sozial-liberalen Fortschrittskoalition ist online. Auf dem Regierungsmonitor können alle Projekte von Rot-Pink auf ihren Status abgefragt werden.

Nach 127 Tagen Fortschrittskoalition ist das Versprechen einer transparenten Politik mit dem Regierungsmonitor umgesetzt. Über 800 gemeinsame Regierungsziele und –projekte der Fortschrittskoalition sind erstmals auf einer Website aufgelistet. Seit dem Start der Fortschrittskoalition wurden 51 Projekte umgesetzt.

„Wir lösen mit dem Regierungsmonitor unser Versprechen, eine transparente Politik zu machen. Jede Wienerin, jeder Wiener kann sich mit der digitalen Checklist über den aktuellen Stand der Koalitionsarbeit informieren“, sagt Josef Taucher, Vorsitzender im SPÖ Rathausklub und weiter: „Der Regierungsmonitor macht für alle Wienerinnen und Wiener jederzeit sichtbar und abrufbar, woran die Stadtregierung arbeitet.“

„Die Wiener Fortschrittskoalition geht in vielerlei Hinsicht neue Wege, um Wien voranzubringen. Und wir lassen uns auch gern bei unserer Arbeit auf die Finger schauen: Mit dem Regierungsmonitor können alle Wienerinnen und Wiener ab sofort jederzeit sehen, was ihre Stadtregierung bereits umgesetzt hat, woran gerade gearbeitet wird und was noch geplant ist. Das ist ein Meilenstein für transparente Politik und ein echter Mehrwert für alle, die wissen wollen, was in Wien weitergeht. Mehr als 800 Projekte, die derzeit im Regierungsmonitor abgebildet werden, zeigen, dass SPÖ und NEOS trotz aller Herausforderungen durch die Pandemie schon mit ganzer Kraft daran arbeiten, dass Wien nach der Krise noch besser dasteht und wieder voll aufblühen wird“, sagt Bettina Emmerling, Vorsitzende im NEOS Rathausklub.

Am Farbcode ist erkennbar, welche Projekte in Arbeit sind, an welchen gerade gearbeitet wird und welche bereits umgesetzt wurden. Weiß sind noch offene Punkte, gelb ist in Umsetzung und grün bedeutet, dass das Projekt bereits umgesetzt wurde. Die Projekte betreffen die gesamte Stadt sowie die Bezirke bis hin zu den Grätzln. Abrufbar sind 9 Themenbereiche:

  1. Stadt der Arbeit
  2. Kinder – und jugendfreundlichste Stadt
  3. Lebenswerte Klimamusterstadt
  4. Stadt der Kultur und des respektvollen Miteinanders
  5. Leistbare Stadt
  6. Smart City Wien
  7. Sozialer Zusammenhalt
  8. Gesundheitsmetropole Wien
  9. Transparente Stadt

Die Website wird vierteljährlich evaluiert und ist unter https://www.wien.gv.at/regierungsabkommen2020/ abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Rathausklub
Elisabeth
Leitung Medien- und Öffentlichkeitsarbeit
(01) 4000-81 923
elisabeth.auer@spw.at

NEOS – Klub im Wiener Rathaus
Ralph Waldhauser
Leitung Kommunikation
+43 664 849 15 40
ralph.waldhauser@neos.eu

***OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT***

OTS0072 2021-03-29/11:11